ÖBB Plus-Angebote für 2017

Ab sofort gelten wieder die "ÖBB Plus"-Angebote für 2017. Foto: ÖBB / Christoph Posch

Ab sofort gelten wieder die “ÖBB Plus”-Angebote für 2017. Foto: ÖBB / Christoph Posch

Die einen zieht es ins Museum, die anderen zum Wandern in die Berge und wieder andere haben ihren alljährlichen Wohlfühltag in einer Therme fix eingeplant. Für alle, die die Highlights des Reiselandes Österreichs bequem und sicher mit der Bahn erleben möchten, gibt es auch 2017 wieder die unschlagbar günstigen ÖBB Plus-Angebote.

ÖBB Plus: Kombinieren und profitieren
Auf Basis eines flexiblen Baukastensystems können ermäßigte Freizeitangebote mit dem jeweils günstigsten Bahnticket der ÖBB kombiniert werden. „Wer seine Reise längerfristig im Voraus planen kann, fährt sicherlich mit der ÖBB Sparschiene am besten. Wer sich spontan für einen Ausflug entscheidet, nützt am besten ein Standard-Ticket und kann dabei auch seine ÖBB VORTEILSCARD benützen. Das „Einfach-Raus-Ticket“ für den Nah- und Regionalverkehr ist für Gruppen von 2-5 Personen ideal geeignet. Und wer sich und seiner Begleitung besonderen Reisekomfort gönnen möchte, kann ein 1. Klasse-Ticket lösen“, so Eva Buzzi, Geschäftsführerin von ÖBB Rail Tours, dem Spezialisten für Bahnreisen.

Vielfalt zählt: 51 Freizeitangebote stehen zur Wahl
Zusätzlich zu den bewährten Klassikern wie Haus des Meeres Wien, Universalmuseum Joanneum Graz, Raxalpe, Mozart-Museen Salzburg, Felsentherme Bad Gastein, Swarovski Kristallwelten usw. gibt es viele attraktive Neuheiten im Programm. Casino-Abende in vielen österreichischen Städten verheißen elegante und spannungsgeladene Erlebnisse. Topaktuell sind 2017 aber auch die Niederösterreichische Landesausstellung „Alles was Recht ist“ im Schloss Pöggstall, die Themenausstellung „Islam“ auf der Schallaburg, die Sonderausstellungen anlässlich des 300. Geburtstags von Maria Theresia, sowie die Schau „Einfach Phantastisch“ in der Kunsthalle Leoben.

Über 50 Freizeitangebote, allesamt mit den ÖBB bereisbar, stehen zur Auswahl. Foto: ÖBB / Harald Eisenberger

Über 50 Freizeitangebote, allesamt mit den ÖBB bereisbar, stehen zur Auswahl. Foto: ÖBB / Harald Eisenberger

Wer sich entspannen und frische Kräfte tanken möchte, findet in der Therme Linsberg Asia in Bad Erlach oder im neu eröffneten „Silent Spa“ der Therme Laa die nötige Erholung. Bergluft atmen kann man zum Beispiel mit dem Gipfelwelt 3000 Ticket auf dem Kitzsteinhorn oder auf dem Hafelekar. Das DomQuartier Salzburg, das Museum der Moderne Salzburg mit Mönchsberg und Rupertinum, das Lentos Kunstmuseum Linz und die Oberösterreichische Landesgartenschau in Kremsmünster unterstreichen die Vielfalt des Angebots für die verschiedensten Interessen. Die Bundeshauptstadt Wien ist ebenfalls mit vielen neuen Angeboten vertreten wie dem mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig, Leopold Museum, Mozarthaus Vienna & Haus der Musik, Kunst Haus Wien oder der Radstation am Hauptbahnhof, wo E-Bikes zur Verfügung stehen.

Ein Highlight ist natürlich auch wieder das Kombiticket „Wachau-Ticket“, das unter dem Motto „Bahn+Schiff+Stift“ zum Besuch einer der schönsten Kulturlandschaften Europas einlädt. Mit dem Schiff kann aber auch wieder der Bodensee samt Insel Mainau im Rahmen des „ÖBB Plus-Angebotes“ befahren werden.

Kunst, Kultur, Erholung, Sport und Spaß – es ist für jeden Geschmack das richtige Angebot dabei.

Die „ÖBB Plus-Angebote erhält man seit Anfang Jänner:
·        online auf tickets.oebb.at <https://tickets.oebb.at/de/ticket> oder mobile über die ÖBB App
·        an allen ÖBB Ticketschaltern am Bahnhof
·        im ÖBB Kundenservice unter Tel. +43 (05)/17 17-3 (zum Ortstarif)
 
Buchung und Infos zum „Wachau-Ticket“ (zum günstigen Paketpreis):
An den ÖBB Ticketschaltern, am ÖBB Ticketautomat, online unter tickets.oebb.at und www.railtours.at sowie beim ÖBB Kundenservice +43 (05)/17 17-3 und in den ÖBB Reisebüros.

comments are closed.