ÖBB / Im Osten viel Neues

Die ÖBB hat 24 weitere Cityjet Desiro ML für den Nah- und Regionalverkehr in der Ost-Region bestellt. Foto: ÖBB / Harald Eisenberger

Die ÖBB hat 24 weitere Cityjet Desiro ML für den Nah- und Regionalverkehr in der Ost-Region bestellt. Foto: ÖBB / Harald Eisenberger

Neue Züge für die Ostregion: 24 zusätzliche Cityjet Desiro ML von Siemens werden künftig auf den Schienen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland unterwegs sein und den Nah- und Regionalverkehr weiter aufwerten. Mit Abruf per 12. März 2019 sind 189 Züge vom Cityjet Desiro ML bestellt. Die ersten Fahrzeuge der zusätzlichen Bestellung werden ab Sommer 2020 auf Schiene sein.

Cityjet-Garnituren mit 22 Prozent mehr Sitzplätzen

Das Bevölkerungswachstum und die zunehmende Verlagerung vom Auto auf die Schiene lassen die Fahrgastzahlen steigen. Durch die Elektrifizierung der Marchegger Ostbahn, den Ausbau der Pottendorfer Linie, der Nordbahn, oder der Semmering-Verbindung, werden zudem zusätzliche Züge benötigt. Die dreiteiligen Cityjet-Garnituren verfügen über 22 Prozent mehr Sitzplätze als die Fahrzeuge, die dann durch die neuen Garnituren ersetzt werden.

Michaela Huber, Vorständin der ÖBB-Personenverkehr AG: „Diese Bestellung zeigt, dass wir unsere Modernisierungsoffensive im Nah- und Regionalverkehr konsequent und im Sinne unserer Kundinnen und Kunden fortsetzen. Mit der Erweiterung der Flotte und dem Mehr an Sitzplätzen, werden wir die Verkehrsausweitungen und die erhöhte Nachfrage sehr gut abdecken können.“

Die neuen Cityjets sind barrierefrei zugänglich und bieten den Kundinnen und Kunden Komfortsitze, große Tische bei der Hälfte der vis-á-vis Sitzplätze, Steckdosen, Leseleuchten, WLAN inklusive dem onboard-Portal Railnet Regio und große Monitore für die Fahrgastinformation in Echtzeit. Fahrgäste profitieren zukünftig von Fensterrollos im Fahrgastbereich und durchgehenden Gepäckablagen im Desiro ML.

Erste Wahl für die Ostregion

In der Ostregion ist bei Neufahrzeugen der Desiro ML von Siemens die erste Wahl: Die Fahrzeuge können mit der Bestandsflotte Cityjet und dem Ventus Raaberbahn in der Region gekuppelt und so Synergien bei der Instandhaltung der Flotte genutzt werden. 133 von den insgesamt 189 abgerufenen ÖBB Cityjet Desiro ML werden voraussichtlich bis Mai 2021 in der Ostregion im Einsatz sein.

Zukunftsmusik – alle Zeichen stehen auf Grün

Technisch punktet der Zug mit einer Länge von 75 Metern und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 160 km/h sowie einer rascheren Beschleunigung. Eine weitere Besonderheit: Der Desiro ML kann auf Batteriehybridtechnologie umgerüstet werden und könnte somit künftig auch für nicht-elektrifizierte Strecken genutzt werden.

Quelle: ÖBB

Lesen Sie mehr über die zügige ÖBB bei uns bitte hier;

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

 

 

 

 

comments are closed.