ÖBB-Fahrgäste mit der Leistung weiterhin sehr zufrieden

Die Fahrgäste gaben den ÖBB sehr gute und gute Schulnoten, zum Beispiel ein „Sehr gut“ für die MitarbeiterInnen im Reisezentrum und Zug. Top bewertet wurden auch die Sicherheit und Pünktlichkeit. Foto: ÖBB / Philipp Horak

Die Fahrgäste gaben den ÖBB sehr gute und gute Schulnoten, zum Beispiel ein „Sehr gut“ für die MitarbeiterInnen im Reisezentrum und Zug. Top bewertet wurden auch die Sicherheit und Pünktlichkeit. Foto: ÖBB / Philipp Horak

Gesamtnote „Gut“ – mit diesem positiven Ergebnis wurde die diesjährige Kundenzufriedenheitsanalyse der ÖBB, welche zeitgleich mit dem VCÖ-Bahntest durchgeführt wird, abgeschlossen. Mehr als 7.000 Fahrgäste wurden befragt: Bilanz positiv. Mit den Leistungen der ÖBB zeigten sie sich zufrieden bis sehr zufrieden. Laut VCÖ-Bahntest waren in Österreich 36 Prozent der Fahrgäste in den vergangenen 12 Monaten häufiger mit der Bahn unterwegs als davor.

Sehr gut“ für die MitarbeiterInnen – Sicherheitsgefühl und Pünktlichkeit top

Auf der Schulnotenskala von 1 bis 5 vergaben die ÖBB-KundInnen auch heuer wieder ein „Sehr gut“ für die persönliche Beratung, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft an den Personenkassen (Note 1,82) und der Zugbegleiter während der Fahrt (Note 1,96). Die Informationsqualität und die Bedienfreundlichkeit der Online-Fahrplanauskunft Scotty in der App sowie die regelmäßigen Informationen im Zug bekommen ebenfalls ein „Sehr gut“.

Darüber hinaus gab es Bestnoten der BahnfahrerInnen für die Sicherheit bei der Reise (Note 1,60) und auch die Pünktlichkeit (Note 1,81).

Gute Noten für Sauberkeit, App und Ticketautomat

Gut bewerteten die befragten Fahrgäste auch die Informationsqualität rund um, den Ticketkauf und die Sitzplatzreservierung via ÖBB-App. Verbessern konnten sich die ÖBB in der Dimension Ticketkauf am Automaten und erhielten die Note 2,10 (statt 2,19 im Vorjahr). Auch die Sauberkeit in den Zügen wurde von den Fahrgästen mit einem klaren „Gut“ besser bewertet (Note 2,01), als im Vorjahr (Note 2,05). Ähnliches gilt auch für die Sauberkeit an den Bahnhöfen. Die Reisenden vergaben hier ebenfalls die Note 2,04 und bestätigen damit eine Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr (2,12).  Als „Sehr gut“ nahmen die Fahrgäste bei den Zügen die Sauberkeit ihres Sitzplatzbereichs (Note 1,91) und die Sauberkeit von außen (Note 1,94) wahr.

Ausbaufähig

Etwas Verbesserungspotenzial zeigte sich bei der Häufigkeit der Verbindungen und Anschlüsse an Züge und Busse sowie städtische Verkehrsmittel. So benoteten die BahnfahrerInnen die Anzahl der Zugverbindungen auf ihrer Strecke mit der Note 2,11 und die passenden Anschlussverbindungen an andere Züge mit der Note 2,29. Die ÖBB arbeiten mit den Verantwortlichen bei Bund und Ländern sowie internationalen Partnern intensiv an einer Optimierung, um den öffentlichen Verkehr noch attraktiver zu gestalten.

DoN schmeckt

Mit dem Caterer „DoN“ haben die ÖBB die Geschmacksnerven der Fahrgäste getroffen: Die Qualität der Speisen und Getränke an Bord bewerteten die Fahrgäste mit einem „Sehr gut“ (Note 1,89). Die Catering-MitarbeiterInnen erhielten die Note 1,71.

Die richtige Strategie: Investitionen in W-LAN und Telefonie

Verbesserungen sahen die KundInnen beim Sprachempfang für ihr Mobiltelefon und beim Empfang für mobiles Internet im Zug. Auch hier macht sich die Strategie der ÖBB bezahlt, die Digitalisierung voranzutreiben und in den Ausbau von WLAN und Telefonie entlang der Bahnstrecke und in den Zügen zu investieren.

Reisende fühlen sich an den Bahnhöfen sicher

Die ÖBB setzen kontinuierlich Maßnahmen an den Bahnhöfen, um das subjektive Sicherheitsgefühl der Fahrgäste deutlich zu erhöhen. Dazu zählen zum Beispiel die Umgestaltung von nicht einsehbaren Bereichen hin zu helleren und transparenteren Bahnhöfen sowie der Einsatz von knapp 7.000 Kameras und 925 Notrufeinrichtungen. Beim Bahntest bestätigen die Reisenden mit der Note 2,07 ein gutes persönliches Sicherheitsgefühl – Tendenz steigend (Vorjahr: 2,22).

Quelle: ÖBB

Lesen Sie noch mehr über die zügige ÖBB bei uns bitte hier;

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

comments are closed.