ÖBB / Erneuerungsarbeiten in Wien-Hütteldorf

Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten stehen den Sommer über am Bahnhof zu Wien-Hütteldorf an. Foto: ÖBB / Deopito

Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten stehen den Sommer über am Bahnhof zu Wien-Hütteldorf an. Foto: ÖBB / Deopito

Mit Februar 2017 begannen am Bahnhof Wien-Hütteldorf umfangreiche Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen. Die Arbeiten reichen von der Verlegung neuer Schienen und Weichen sowie der Erneuerung des Unterbaus über den Einbau eines neuen Blindenleitsystems bis zu umfangreichen Oberleitungsarbeiten. Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf etwa 9 Mio. Euro. Am 1. Juli 2017 wird mit einer Gleisneulage bei Gleis 3 und mit Weichenneulagen begonnen. Im Zuge der Arbeiten wird zwischen dem Wienfluss und den Bahnanlagen eine 300 Meter lange Stützmauer neu errichtet. Insgesamt werden 2,5 Kilometer neue Gleise und rund 3 Kilometer neue Oberleitung verlegt. Bei den Arbeiten kommen verschiedene Gleisbaumaschinen, wie ein gleisgebundener Schienenkran, oder Weichentransportwaggons, sowie ein Zwei-Wege-Bagger, ein Motorturmwagen, ein Rammgerät und ein Maststellgerät zum Einsatz.

Es werden mitunter neue Geleise verlegt. Foto: ÖBB / Robert Deopito

Es werden mitunter neue Geleise verlegt. Foto: ÖBB / Robert Deopito

Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr
Während der Bauarbeiten fallen die Züge der S80 zwischen dem Bahnhof Hütteldorf und dem Bahnhof Unter Purkersdorf in beiden Richtungen aus. Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Ersatzbeförderung zwischen Wien-Hütteldorf und Unter Purkersdorf erfolgt über andere ÖBB-Züge ab bzw. bis Hütteldorf in beiden Reiserichtungen. Ein Schienenersatzverkehr von Unter Purkersdorf nach Wien-Hütteldorf wird im Frühverkehr zur Hauptverkehrszeit für die ausfallenden SB-Züge S80 (25006, 25008, 25010, 25012, 25014 und 25016) eingerichtet. Ebenso wird für den Nachmittag zur Hauptverkehrszeit für die ausfallenden SB-Züge der S80 (25043, 25045, 25047, 25049, 25051, 25053 und 25055) ein Schienenersatzverkehr mit Bussen vom Bahnhof Wien-Hütteldorf in Richtung Unter Purkersdorf eingerichtet.

Kundeninformation
Die Kundeninformation zu den Fahrplanänderungen erfolgt durch Plakate an den Bahnhöfen, Durchsagen im Zug bzw. im Internet unter www.oebb.at Auskünfte über die Reisemöglichkeiten erhalten die ÖBB-KundInnen anhand der ausgehängten Fahrpläne und unter der Tel. 05-1717. Weiters ersucht die ÖBB die werten Fahrgäste, für diesen Zeitraum die geänderten Reisebedingungen zu berücksichtigen, sowie Kundenwege, Hinweisschilder und Aushänge vor Ort zu beachten.

Dazu kommen auch Zweiwegebagger zum Arbeits-Einsatz. Foto: ÖBB / Robert Deopito

Dazu kommen auch Zweiwegebagger zum Arbeits-Einsatz. Foto: ÖBB / Robert Deopito

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at  

Bitte beachten Sie hier weitere ÖBB-Artikel bei uns:

 

comments are closed.