ÖBB / Eigene Güterzüge in Griechenland

Foto: Rail Cargo Logistics - Goldair SA/Michael Poppous

Foto: Rail Cargo Logistics – Goldair SA/Michael Poppous

Die Rail Cargo Group, die Güterverkehrssparte der ÖBB, wickelt  bereits in elf europäischen Ländern die Züge operativ selbst ab. Neuestes Land im Eigentraktionsgebiet der RCG ist ab Juli 2018 Griechenland.

Von Griechenland bis Deutschland
Die RCG-Tochterfirma Rail Cargo Logistics – Goldair SA tritt in Griechenland ab Juli als eigenes Eisenbahnverkehrsunternehmen auf und ist berechtigt, die operative Abwicklung selbst durchzuführen. Sie ist damit das erste aktive Eisenbahnprivatunternehmen in Griechenland das Eigentraktionsleistungen anbietet. Am 27. Juni 2018 fand am RCG-Terminal in Sindos der offizielle Start mit Vertretern der RCG, des griechischen Partnerunternehmens Goldair Cargo, sowie mit hochrangigen Vertretern der griechischen Wirtschaft und Politik statt.

Die eigenen Züge werden zwischen der griechischen Grenze Gevgelija/Idomeni und der Region Thessaloniki fahren. Weitere Ganzzugspotentiale liegen auf der Strecke zwischen Mitteleuropa und den beiden griechischen Häfen Thessaloniki und Piräus. Dadurch kann die RCG eine durchgehende Eigentraktion zwischen Deutschland und Griechenland über Bulgarien (Grenzübergang Kulata) sicherstellen.

Kontinuierlich hohe Transportqualität mittels durchgehender RCG-Eigentraktion
Die Erweiterung des Eigentraktionsgebietes sowie die Intensivierung der Verkehre bis nach Asien sind Eckpfeiler der Internationalisierungsstrategie der RCG. Mit Griechenland ist die RCG nun in bereits elf Ländern in Eigentraktion unterwegs: Neben den Heimmärkten Österreich und Ungarn werden Produktionsleistungen in Italien, Deutschland, Bulgarien, Rumänien, Slowenien, Kroatien, Tschechien, der Slowakei und eben seit neuestem in Griechenland angeboten.

Traktion in durchgehender RCG-Verantwortung entlang der gesamten Logistik- und Transportkette gewährleisten Kunden eine kontinuierlich hohe Transportqualität. Das internationale Produktionsnetzwerk der RCG ermöglicht dabei eine bessere Planbarkeit der Zugabwicklung, eine verbesserte Pünktlichkeit sowie eine verkürzte Transportdauer.

Starke Partnerschaft zwischen RCG und Goldair Cargo
Bereits seit dem Jahr 2015 arbeiten die RCG und Goldair Cargo erfolgreich zusammen. Das gemeinsame Joint Venture Rail Cargo Logistics – Goldair SA ist eine der erfolgreichsten Bahnspeditionen und Logistikunternehmen am griechischen Markt. Ziel ist, die Rolle als führender Bahnlogistiker in Griechenland einzunehmen.

Lesen Sie mehr über die ÖBB bei uns bitte hier;

Rail Cargo Group: Güterverkehr der ÖBB
Die Rail Cargo Group ist mit rund 2,2 Mrd. EUR Umsatz jährlich und rund 8.700 MitarbeiterInnen eines der führenden Bahnlogistikunternehmen Europas. Ausgehend von den Heimmärkten Österreich und Ungarn bietet die Rail Cargo Group maßgeschneiderte Bahnlogistiklösungen zwischen Nordsee, Schwarzem Meer und Mittelmeer und sorgt für sicheren, umweltfreundlichen und zuverlässigen Transport auf der Schiene. Operative Leitgesellschaft der Rail Cargo Group ist die Rail Cargo Austria AG.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.
 
www.oebb.at  

comments are closed.