ÖBB / 1 Jahr Rail&Drive mit weiteren Standorten

Passend zum ersten Geburtstag von Rail&Drive kommen vier neue Standorte in drei Bundesländern mit insgesamt 36 zusätzlichen Fahrzeugen. Mit den Rail&Drive Autos bieten die ÖBB noch mehr individuelle Mobilität für die letzte Meile und legen den Fokus dabei auf E-Mobilität. Bildmitte: Andreas Matthä, CEO ÖBB-Holding AG. Foto: Robert Deopito

Passend zum ersten Geburtstag von Rail&Drive kommen vier neue Standorte in drei Bundesländern mit insgesamt 36 zusätzlichen Fahrzeugen. Mit den Rail&Drive Autos bieten die ÖBB noch mehr individuelle Mobilität für die letzte Meile und legen den Fokus dabei auf E-Mobilität. Bildmitte: Andreas Matthä, CEO ÖBB-Holding AG. Foto: Robert Deopito

Mit Anfang Dezember 2018 feiert ÖBB-Rail&Drive nicht nur den 1. Geburtstag, sondern auch die Inbetriebnahme von weiteren vier Standorten. Neben den Neueröffnungen am Grazer Hauptbahnhof sowie an der Nordbahnanlage im 21. Wiener Gemeindebezirk gibt es künftig auch am Bahnhof Mistelbach und beim Frachtenbahnhof Krems weitere Stationen. „Wir verstehen uns als umfassender Mobilitätsdienstleister. Mit diesem Service-Angebot bieten wir unseren Kundinnen und Kunden eine durchgehende Mobilität von Tür zu Tür, denn integrierte Mobilität ist State of the Art!“, bekräftigt Andreas Matthä, CEO ÖBB-Holding AG.

NEU: 36 Fahrzeuge an den 4 Standorten
Das ÖBB Rail&Drive Angebot in Mistelbach wird aus 4 und in Krems am Frachtenbahnhof aus 10 Fahrzeugen bestehen. In der Nordbahnanlage 9A im 21. Bezirk werden 6 Autos und in der Annenpassage Graz Hauptbahnhof 16 Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Ende 2018 werden am Grazer Standort auch 2 E-Fahrzeuge, mit der zugehörigen E-Ladeinfrastruktur, Teil der Fahrzeugflotte sein.

Die Standorte:
Graz: Annenpassage, Bahnhofsgürtel 85, 8020 Graz
Wien: Nordbahnanlage, Nordbahnanlage 9A, 1210 Wien
Mistelbach: Park&Ride, Straße 5, 2130 Mistelbach
Krems: Park&Ride, Am Frachtenbahnhof 4, 3500 Krems

Rückblick: 1 Jahr ÖBB Rail&Drive – 220 Fahrzeuge an 22 Standorten
Damit ist die Rail Equipment seit dem Start von ÖBB Rail&Drive vor genau einem Jahr an 22 Bahnhöfen mit insgesamt 220 Fahrzeugen flächendeckend über ganz Österreich vertreten. In den nächste Wochen werden zudem weitere zwei Standorte folgen. Insgesamt nutzen derzeit knapp 3.600 registrierte Kunden die Fahrzeuge und sorgen für durchschnittlich 1.500 Buchungen im Monat.

Die ÖBB-Infrastruktur betreibt aktuell 520 Fahrzeuge in einem internen Carsharing – 220 Fahrzeuge davon, stellt ÖBB Rail&Drive auch externen Kundinnen und Kunden zur Verfügung. Diese haben die Auswahl zwischen 11 unterschiedlichen Modellen, vom (E-) Kleinwagen bis zum Van.

Fokus auf E-Mobilität
Das Angebot ÖBB Rail&Drive wird von Rail Equipment betrieben und ist ein Carsharing – Anbieter mit dem Fokus auf E-Mobilität. Im Lauf des kommenden Jahres wird die E-Flotte auf 22 Fahrzeuge erweitert. 13 ÖBB Rail&Drive Stationen mit E-Ladeinfrastruktur stehen dabei zur Verfügung. Neben den bisherigen Automarken Renault Zoe und dem VW e-Golf werden auch zwei Fahrzeuge der Marke Mercedes B250e angeboten werden.

Durch die Möglichkeit, nicht nur in Wien und den Landeshauptstädten, sondern auch in kleineren Städten am Bahnhof einen Pkw für die letzten Kilometer buchen zu können, wird Bahnfahren nicht nur attraktiver, sondern hat auch positive Auswirkungen auf den jeweiligen Standort. Die Kundinnen und Kunden können direkt, ausgehend vom Bahnhof, das letzte Stück mit einem ÖBB Rail&Drive Auto zurücklegen. Das erhöht nicht nur die Attraktivität des Bahnhofs selbst, sondern hat auch positive Auswirkungen auf die betreffende Region – zum Beispiel auf den Tourismus.

Kostenlose Registrierung
Um den Service von Rail&Drive nutzen zu können, brauchen sich die Kundinnen und Kunden einfach nur online auf railanddrive.at KOSTENLOS registrieren und in Folge ihre Kundenkarte an einer der Vertriebsstellen abholen. Anschließend können sie ihr gewünschtes Auto nach Lust und Laune, jederzeit reservieren, einsteigen und losfahren. Die Abrechnung der Fahrten erfolgt auf Grundlage eines gestaffelten Zeit- und Kilometertarifs.

Weitere Informationen zu den einzelnen Standorten, der Registrierung sowie der Buchung erhalten unter

www.railanddrive.at

Quelle: ÖBB
 
ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister      
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.
 
www.oebb.at 

Lesen Sie noch mehr über die ÖBB bei uns bitte hier

 

comments are closed.