Neue App der ÖNB / 75.000 Ansichtskarten für unterwegs

Ansichtskarte Adventfjorden. Foto: ÖNB

Ansichtskarte Adventfjorden. Foto: ÖNB

Seit Sommer 2015 präsentiert die Österreichische Nationalbibliothek auf ihrem neuen Online-Portal AKON 75.000 historische Ansichtskarten aus aller Welt.

www.oepb.at/allerlei/oenb-ansichtskarten-plattform-online.html

Bis jetzt haben auf http://akon.onb.ac.at schon über 100.000 unterschiedliche Besucherinnen und Besucher gesurft und mehr als 11 Millionen Seiten aufgerufen. Nun gibt es AKON auch als kostenlose App: Die Besucher können damit einfach von unterwegs auf diesen reichen Kartenbestand zugreifen.

Kitzbühel Ansichtskarte in App. Foto ÖNB

Kitzbühel Ansichtskarte in App. Foto ÖNB

Die neue App ist für Android- und iOS-Smartphones bzw. Tablets optimiert und besonders leicht zu bedienen.

In ihr können die Ansichtskarten sowohl über die Namen der abgebildeten Orte, als auch über eine digitale Weltkarte gefunden werden. Auf Wunsch zeigt sie historische Postkarten in der unmittelbaren Umgebung an.

Die Besonderheit gegenüber der Desktop-Version ist die Möglichkeit zum direkten Vergleich: Mit der Kameravorschau des Handys kann man den aktuellen Zustand etwa einer Sehenswürdigkeit mit alten Ansichtskarten des selben Ortes überblenden. Vom Stephansdom in Wien bis zum Goldenen Dachl in Innsbruck, vom Eiffelturm in Paris bis zur Wall Street in New York lassen sich so herrliche Zeitreise in die Vergangenheit ohne viel Aufwand genießen.

www.onb.ac.at

 

 

comments are closed.