LINZ / Altstadt erweckt Mittelalter zum Leben

Rege Vorfreude herrscht bereits für den Mittelalterlichen Advent am Alten Markt in der Linzer Altstadt. Von links: Klaus Schobesberger, Kevin Fux, Vizebürgermeister Bernhard Baier, Walter Fux und Roland Pachner. Foto: Stadt Linz

Rege Vorfreude herrscht bereits für den Mittelalterlichen Advent am Alten Markt in der Linzer Altstadt. Von links: Klaus Schobesberger, Kevin Fux, Vizebürgermeister Bernhard Baier, Walter Fux und Roland Pachner. Foto: Stadt Linz

Die Linzer Altstadt erstrahlt in neuem Glanz

Schöne Barockfassaden säumen die schmalen, gepflasterten Gassen. In den Häusern finden die Gäste kleine, kreative Geschäfte, Lokale und Unternehmen vor. Zu einem besonderen Erlebnis wird der Besuch der Linzer Altstadt, wenn perfekt passend zum Ambiente am Alten Markt der mittelalterliche Advent stattfindet.

Von Freitag, 6. bis Sonntag, 8. Dezember 2019 herrscht hier zum insgesamt 7. Mal buntes, mittelalterliches Treiben. Dabei geben sich Narren und Gaukler ein Stelldichein. Altes Handwerk erwacht zum Leben: Schmied, Bogenbauer, Töpferei und allerlei Kunsthandwerk. An den Tavernen lockt Feines aus dem Holzofen, Beerenweine und Herzhaftes aus der Pfanne. Kinder können sich auf Wunsch in Ritter verwandeln, bewundern die Laterna Magica und vergnügen sich am handgekurbelten Karussell. Alle zwei Stunden öffnet sich ein Türchen des „lebenden“ Adventkalenders. Dies ist das Startsignal für eine spektakuläre Vorführung von Jongleuren, Fechtkämpfern, Feuerspuckern, Tänzerinnen und vielem mehr.

„Es freut mich sehr, dass es dieses Jahr wieder einen Mittelalterlichen Advent in der perfekten Kulisse der Altstadt gibt. Durch das Engagement der Wirtschaftstreibenden ist dieses großartige Advent-Erlebnis für die ganze Familie im historischen Zentrum von Linz möglich. Zusätzlich finden im ganzen Stadtgebiet verteilt Adventmärkte und Brauchtumsveranstaltungen statt!“, so der Linzer Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier.

Unter Rittern und Gauklern

Der Mittelalteradventmarkt der Linzer Altstadt ist ein Fest für die ganze Familie. Die „Rittersleut“ laden das Volk herzlich dazu ein, beim mittelalterlichen Weihnachtsmarkt die Hektik und den Stress abzulegen und einzutauchen in eine längst vergangene Zeit. Den Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und vielleicht das eine oder andere Handwerksstück selbst herzustellen, so lautet die Devise. Abseits der klassischen Vorweihnachtsmärkte bietet der Mittelalter-Adventmarkt mit seinem besonderen Flair ein einzigartiges Erlebnis.

Lebender Adventkalender

Ein besonderes Highlight ist der lebendige Adventkalender, der mit Weihnachtsmärchen Kinder und Erwachsene gleichermaßen bezaubert. Bei dem Adventkalender werden alle paar Stunden bis zu sechs Türen geöffnet. Bei jedem offenen Türchen kann sich das Publikum immer wieder auf eine andere spektakuläre Aufführung freuen, zum Beispiel Jongleure, Fechtkämpfe, Feuerspucker, Tänzerinnen und vieles mehr. So wird am ältesten Marktplatz in Linz das Mittelalter für ein Wochenende erneut zum Leben erweckt.

Winterzauber am Südbahnhofmarkt

Am 6. Dezember findet erstmals von 12 bis 18 Uhr der Winterzauber am Südbahnhofmarkt statt. Der stimmungsvolle Markt bietet Gelegenheit zum Punsch- und Glühweintrinken abseits des Trubels der großen Weihnachtsmärkte. Dazu gibt es Bratwürstl, Kekse und weitere weihnachtliche Köstlichkeiten. Der Nikolaus wird am Südbahnhofmarkt am 7. Dezember erwartet, hier verteilt er vormittags traditionsgemäß Äpfel und Mandarinen an die MarktbesucherInnen. Das Bläserensemble der Trachtenkapelle Kirchberg-Thening ist an den beiden Samstagen, 7. und 21. Dezember von 9 bis 12 Uhr, zu Gast am Markt und sorgt für besinnliche Klänge während des Einkaufs.

Trüffelmarkt am Südbahnhof

Ein kulinarisches Highlight präsentiert der Südbahnhofmarkt: Den „Mercato del Tartufo“ – einen Trüffelmarkt. In Kooperation der Experten am Südbahnhofmarkt mit einem umbrischen Trüffelhändler und einem italienischen Olivenölexperten können Liebhaber der wohl teuersten Knolle der Welt nach Lust und Laune gustieren und einkaufen. Von frischen Alba-, Istrien und Molise-Trüffeln über getrüffelte Käsesorten, Öle, Salami, Nudeln, Trüffelcremen bis zur Degustation der Trüffelspezialitäten spannt sich der Bogen des Angebots. Der Markt ist am 13. und 14. Dezember, Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Kreativweihnacht im Landhaus

Freunde kreativer Weihnachtsgeschenke sollten sich den 7. bis 8. sowie 14. bis 15. Dezember vormerken: Im Arkadenhof des Linzer Landhauses findet jeweils von 10 bis 18 Uhr der traditionsreiche „Creativ-Weihnachtsmarkt“ mit Kunsthandwerk und Weihnachtsklängen statt. Die Linzer Altstadt bietet zudem mit weihnachtlichen Rundgängen mit dem Nachtwächter ein stimmungsvolles Programm. Die Ballufkrippe erstrahlt in den Fenstern des Kremsmünsterer Hauses am Alten Markt.

Nikolausbesuch im Zentrum Muldenstraße

Am Freitag, 6. Dezember um 16 Uhr kommt der Nikolaus ins Zentrum Muldenstraße. Die Nikolaus-Helfer befüllen Kinderschuhe mit traditionellen Gaben. Dazu sind die Erwachsenen eingeladen, ein paar Tage vorher einen Schuh des Kindes abzugeben. Den Kinderschuh überreicht der Nikolaus persönlich. Natürlich hat er in alter Tradition Sackerl für alle Kinder im Gepäck.

„Mit viel Engagement machen die Linzer Betriebe die Weihnachtseinkäufe zu besonderen Erlebnissen. Mit Linzer City-Gutscheinen, Geschenkmünzen aus Kleinmünchen (Klikk’s Taler zu zehn Euro) oder vom Südbahnhofmarkt (Südi zu fünf Euro) schenkt man ein Stück Linzer Einkaufstradition!“, betont Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. Und Mag. Klaus Schobesberger, Obmann der WKO Linz-Stadt, freut sich ebenfalls über die Fülle an vorweihnachtlichen Aktivitäten in den Linzer Einkaufsstraßen: „Auch heuer bieten die Linzer Betriebe viele verschiedene Facetten. Der Bogen spannt sich dabei von kunsthandwerklichen Adventmärkten im gesamten Stadtgebiet bis hin zu Adventbrauchtum, wie etwa den Nikolausbesuchen.“

Quelle: Stadt Linz

Weitere Artikel über LINZ lesen Sie bitte hier;

www.linz.at

www.linztermine.at

 

comments are closed.