Lehrlingsrecruiting / Jugendliche für ÖBB-Lehre

Der neue Auftritt beim Lehrlingsrecruiting soll neben diesen beiden Fachkräften von morgen nun noch mehr Jugendliche für eine Lehre bei den ÖBB begeistern. Foto: ÖBB / Zenger

Der neue Auftritt beim Lehrlingsrecruiting soll neben diesen beiden Fachkräften von morgen nun noch mehr Jugendliche für eine Lehre bei den ÖBB begeistern. Foto: ÖBB / Zenger

Am 17. September 2018 haben die ÖBB in der ÖBB-Lounge am Wiener Hauptbahnhof ihre neue Lehrlingskampagne unter dem Motto #NASICHER präsentiert. Mag.a Silvia Angelo, Vorständin der ÖBB-Infrastruktur-AG, stellte die neue Kampagne im Rahmen der Pressekonferenz gemeinsam mit Mag. Bernhard Heinzlmaier von tfactory vor und informierte über die Entstehung, die wesentlichen Inhalte und die Ziele.

Bereits 2017 entstand die Idee, den Auftritt beim Lehrlingsrecruiting neu zu gestalten. Dafür wurde zunächst eine eigene Lehrlingsstudie von tfactory erstellt, um noch besser über die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe Bescheid zu wissen: „Die ÖBB-Lehrlingsstudie hat gezeigt, dass sich Jugendliche eine gute Ausbildung mit Aussicht auf einen sicheren Job, faire Lehrlingsentschädigung und eine gute Work-Life-Balance wünschen. Die Ergebnisse der Studie boten den ÖBB somit eine wissenschaftliche Basis für die weitere Arbeit an der Kampagne.“, so Studienautor Mag. Bernhard Heinzlmaier. Die wesentlichen Studienergebnisse flossen daraufhin in die neue Kampagne ein, welche sich in bunten, knalligen Farben präsentiert: „Die Kampagne soll Jugendliche bei der Berufswahl für eine Lehre bei den ÖBB interessieren und begeistern. Durch die Kampagne soll genau diese Zielgruppe wie auch die Eltern mit der passenden Ansprache erreicht werden!“, so Mag.a Silvia Angelo zu den Zielen der Initiative.

Was steckt hinter der Kampagne
Die Kernidee der Kampagne ist, dass man zuerst zuhören muss, um verstehen zu können. Und genau das macht die Kampagne: Sie greift relevante Fragen der Jugendlichen auf und liefert eine klare Antwort. Eine Lehre bei den ÖBB ist sicher die richtige Wahl. Oder anders formuliert: #NASICHER. Dieses Frage-Antwort-Muster zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Kampagne, die potenziellen Lehrlinge bekommen so Antworten auf ihre wichtigsten Fragen, wie etwa: GIBT’S DAS:  EINE TECHNISCHE LEHRE MIT TOLLEN AUFSTIEGSCHANCEN? #NASICHER, oder GIBT’S DAS:  EINE KAUFMÄNNISCHE LEHRE, DIE SPASS MACHT? #NASICHER.  Die Schwerpunkte der Kampagne liegen auf der Schaffung einer eigenen Corporate Identity für das Lehrlingsrecruiting, modernes, zeitgemäßes und zielgruppenadäquates Design und das Hervorheben jener Punkte, die Lehrlingen wichtig sind, wie etwa die Höhe der Lehrlingsentschädigung, dass die Ausbildung Zukunft hat oder Benefits wie Lehre und Matura oder Freifahrten.

Die Kampagne setzt dabei auf Printschaltungen in den österreichischen Tageszeitungen, sowie auf spezielle Jugendmagazine. Im Online-Bereich werden Jugendliche mit digitaler Werbung auf Facebook und Instagram erreicht. Außerdem werden die Jugendlichen mit animierten Stop-Trick Videos in Form von Pre-Rolls auf youtube angesprochen. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch einen neuen Webauftritt unter www.nasicher.at neuen Foldern, sowie einem angepassten Messeauftritt zum Thema.

Quelle: ÖBB

Wenn Sie bei uns noch mehr über die zügige ÖBB erfahren möchten, dann klicken Sie bitte hier;

www.oebb.at

Weiter ÖBB-Klischee oder doch lieber Tatsachen?
Machen Sie sich selbst ein Bild: 

comments are closed.