Keine Sorgen / Versicherungslücke bei Studienanfängern

“Die Mitversicherung bei den Eltern erlischt durch einen Wohnsitzwechsel an den Studienort. Ein fehlender Versicherungsschutz sollte nicht unterschätzt werden.”, so Keine Sorgen / OÖ-Versicherung-Generaldirektor Dr. Josef Stockinger. Foto: OÖ-Versicherung

“Die Mitversicherung bei den Eltern erlischt durch einen Wohnsitzwechsel an den Studienort. Ein fehlender Versicherungsschutz sollte nicht unterschätzt werden.”, so Keine Sorgen / OÖ-Versicherung-Generaldirektor Dr. Josef Stockinger. Foto: OÖ-Versicherung

Rund 70.000 Studentinnen und Studenten werden kommende Woche ein Studium an einer österreichischen Hochschule beginnen. Während ein Drittel weiter zu Hause wohnt, zieht die Hälfte aller Studienanfänger in eine eigene Wohnung oder WG.

Wird dabei ein Hauptwohnsitz begründet, entfällt die Mitversicherung im elterlichen Haushalt. Das betrifft zum einen die Privathaftpflicht, aber auch Sachschäden im Haushalt – etwa Wasserschäden durch überlaufende Waschbecken – müssen dann aus eigener Tasche bezahlt werden. Oft fehlt auch ein privater Unfallversicherungsschutz.“, warnt OÖ-Versicherung Generaldirektor Dr. Josef Stockinger.

Mit Safe4You© bietet die Oberösterreichische ein günstiges und flexibles Versicherungspaket an, das die wesentlichen Risiken am Beginn dieses neuen Lebensabschnitts abdeckt. Für Neueinsteiger sind die ersten sechs Monate gratis.

Rund um den Semesterstart und einer neuer Wohnsituation ist viel zu regeln. Der Versicherungsschutz steht dabei oftmals am unteren Ende der Prioritätenliste: „Kleinere Sachschäden im Haushalt sind meist noch zu verschmerzen. Kommt es aber bei einer Unachtsamkeit zu Sach- oder Personenschäden, für die der Student haftet, muss er in unbegrenzter Höhe selbst dafür aufkommen. Das kann einen Menschen bereits in jungen Jahren schwer belasten und in seiner finanziellen Existenz bedrohen.“, unterstreicht Josef Stockinger ein oft unterschätztes Faktum: „Eine Privathaftpflichtversicherung ist deshalb unbedingt notwendig!“

Das gilt auch für einen privaten Unfallversicherungsschutz: 800.000 Unfälle jährlich in Österreich, davon mehr als ein Drittel in der Freizeit und beim Sport, sprechen eine deutliche Sprache.

Mit der Jugendversicherung Safe4You© bietet die Oberösterreichische Versicherung einen flexiblen Risikoschirm für alle zwischen 18 und 25 Jahren an. Ein mögliches Basispaket, bestehend aus Haushaltsversicherung samt inkludierter Privat- und Sporthaftpflichtversicherung, einer privaten Unfallversicherung, sowie einer Rechtschutzversicherung ist bereits ab einer Prämie von rund EUR 20,00 pro Monat erhältlich und passt so immer noch gut ins studentische Budget.

Quelle: Keine Sorgen / OÖ-Versicherung AG

Lesen Sie noch mehr über die OÖ-Versicherung bei uns bitte hier;

www.keinesorgen.at

comments are closed.