Juhu – Anmeldestart bei KiJuBu im Museum NÖ

Mit den KiJuBu-Tagen soll die Begeisterung für das Lesen der jungen Bücher-Würmer erneut angestachelt werden. Foto: Klaus Engelmayer

Mit den KiJuBu-Tagen soll die Begeisterung für das Lesen der jungen Bücher-Würmer erneut angestachelt werden. Foto: Klaus Engelmayer

Wenn mehr als 6.000 Kinder und Jugendliche in 90 Lesungen, Theatervorführungen, Workshops, Schreibwerkstätten, Kreativstationen, Bilderbuchkinos und weitere Veranstaltungsformaten mit über 40 Autorinnen und Autoren und Kulturschaffenden aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Portugal auf Tuchfühlung gehen, dann ist KiJuBu.

Das 16. Internationale Kinder- und Jugendbuchfestival von 30. März bis 5. April 2019 findet heuer erstmals auch in Kooperation mit dem Landestheater Niederösterreich und der Bühne im Hof statt. Damit erobert KiJuBu erstmals vom Kulturbezirk aus die St. Pöltner City.

Das Eröffnungs-Wochenende für Familien startet traditionell am Samstag um 14 Uhr mit der Präsentation des Schulhausromans“, verrät KiJuBu-Intendant Christoph Mauz.Der Sonntag in Kooperation mit SOS Mitmensch steht ganz im Zeichen der unsterblichen Literatur von Christine Nöstlinger. Neben einer Lesung bieten wir eine Schreibwerkstatt mit Federkiel und Siegel, sowie eine MikroLabor-Show auf der Kinoleinwand zum Thema ‚Was lebt im Buch?” Für die Präsentation des KiJuBu-Talents mit Texten zum Thema ‚Jugend‘ freuen wir uns noch bis Februar auf Einsendungen. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Mary Ward St. Pölten werden wir nach der Präsentation des KiJuBu-Talents erzählen, wie das Maskottchen Poldi ins Museum Niederösterreich kam.“, so der Kinderbuchautor.

Aber auch die Begegnung mit Autoren, in diesem Fall mit Franz Sales Sklenitzka, stellt für die lesefreudige Jugend eine willkommene Abwechslung dar. Foto: Klaus Engelmayer

Aber auch die Begegnung mit Autoren, in diesem Fall mit Franz Sales Sklenitzka, stellt für die lesefreudige Jugend eine willkommene Abwechslung dar. Foto: Klaus Engelmayer

Für besonders junge Literaturfreunde gibt es auch am Mittwochnachmittag mit einer musikalischen Lesung und einem Bilderbuchkino nochmals Programm. Für Schulklassen ist der Start von KiJuBu dann am Montag. Das umfangreiche Programm ist hier vollständig abrufbar. Dort können Lehrerinnen und Lehrer auch unkompliziert und schnell mit einem Online-Formular ihre Veranstaltung buchen. Aufgrund der erfahrungsgemäß großen Nachfrage wird allerdings eine rasche Anmeldung empfohlen. Auf der Website gibt es ebenso alle Informationen zum KiJuBu Talent.

Das 16. internationale Kinder- und Jugendbuchfestival findet im Museum Niederösterreich, im Festspielhaus St. Pölten, in der Landesbibliothek Niederösterreich, im ORF Landesstudio Niederösterreich und erstmals im Landestheater Niederösterreich und in der Bühne im Hof statt. Neben der Theatergruppe Anagrama aus Portugal nehmen bei KiJuBu 2019 namhafte Autorinnen und Autoren wie Karin Ammerer, Georg Bydlinski, Pater Udo Fischer, Renate Habinger, Heinz Janisch, Robert Klement, Christoph Mauz, Sabine Zeller sowie Ensemblemitglieder des Landestheaters teil.

Quelle: Müller / Museum NÖ

www.museumnoe.at 

Noch mehr über das Museum Niederösterreich lesen Sie bei uns bitte hier;

 

 

comments are closed.