Haus der Geschichte Österreich erhält Museumsgütesiegel

Blick auf das Haus der Geschichte Österreich in der Neuen Burg am Heldenplatz in Wien. Foto: HdGÖ

Blick auf das Haus der Geschichte Österreich in der Neuen Burg am Heldenplatz in Wien. Foto: HdGÖ

Noch vor seinem ersten Geburtstag am 10. November 2019 erhielt das Haus der Geschichte Österreich (HdGÖ) am 9. Oktober 2019 im Rahmen des 30. Österreichischen Museumstages in Salzburg das Österreichische Museumsgütesiegel“. Verliehen wird es durch die beiden Institutionen International Council of Museums (ICOM) Österreich und durch den Museumsbund Österreich. Das Museumsgütesiegel bezeugt, dass das jeweilige Museum eine Verantwortung zur Bewahrung des kulturellen Erbes übernimmt und sich die BesucherInnen eine qualitätsvolle Präsentation und Serviceleistungen erwarten können.

„Als ICOM Präsidentin freue ich mich, dass dem Haus der Geschichte Österreichs als jüngstem Wiener Museum das Museumsgütesiegel verliehen werden kann und gratuliere herzlich. Ein Haus, das die neuere Zeitgeschichte unserer Republik auf eindrucksvolle, zeitgemäße und innovative Art vermittelt. Als Direktorin des Jüdischen Museums Wien freue ich mich auch persönlich über die fruchtbare Zusammenarbeit unserer beiden Institutionen.“, so Danielle Spera, ICOM Österreich-Präsidentin und Direktorin des Jüdischen Museums Wien.

Wolfgang Muchitsch, Präsident des Museumsbundes sagt: „Mit der Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels ans Haus der Geschichte Österreich werden zwei Dinge bestätigt: Zum einen, dass das Haus der Geschichte Österreich ein Museum ist und kontinuierlich eine zeithistorische (digitale) Sammlung aufbaut, wofür sich der Museumsbund Österreich immer deutlich ausgesprochen und eingesetzt hat, weil das in Österreich in dieser Form gefehlt hat. Und zweitens, dass es sich als Institution in der Museumsgemeinschaft etabliert und als ein Nukleus der österreichischen Geschichtsmuseen ins Netzwerk eingefügt hat.“  

Das HdGÖ wurde im November 2018 als erstes zeithistorisches Museum des Bundes gegründet. Das Haus mit Sitz in der Neuen Burg am Wiener Heldenplatz hat bislang vier Ausstellungen und vier Spezialpräsentationen gezeigt und mit seinem innovativen Konzept hohe internationale Resonanz erzeugt.

Dazu HdGÖ-Direktorin Monika Sommer: „Das Österreichische Museumsgütesiegel in so kurzer Zeit zu erhalten, ist eine schöne Anerkennung unserer Arbeit. Wir werden sie in diesem Sinne qualitativ hochwertig fortsetzen.“

Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, hat besonderen Anlass zur Freude: „Heuer haben mit dem Haus der Geschichte Österreich und dem Literaturmuseum gleich zwei Museen der Österreichischen Nationalbibliothek das Museumsgütesiegel erhalten, was eine besondere Auszeichnung der hohen Qualität der geleisteten Arbeit darstellt.“   

Quelle: HdGÖ

Lesen Sie mehr über das Haus der Geschichte Österreich bei uns bitte hier;

www.hdgoe.at

 

 

 

 

comments are closed.