106 Jahre jung / Happy Birthday FAK

fak.logoTrotz anhaltender “Schmalhans Küchenmeister”-Zeiten ­ – heuer sieht es sportlich in Violett wieder bedeutend besser aus – ­ der letzten Jahre ein freudiger Tusch auf den 106-jährigen Jubilar: die große Wiener Austria ist mit 15. März 2017 106 Jahre jung (offiziell).

Der Geist von Ludwig Hussak,  Hugo Meisl, Walter Nausch, Matthias Sindelar, Ernst Ocwirk, Horst Nemec, Ernst Fiala über Karl Stotz,  Helmut Köglberger, Herbert Prohaska, Walter Schachner,  Hubert Baumgartner, Friedl Koncilia, Erich Obermayer, Toni Polster, Peter Stöger, Toni Pfeffer und dergleichen lebt bis in die heutige Zeit.

Der FK Austria Wien ist einer der größten ­ und erfolgreichsten ­Fußballvereine der österreichischen Nation. Mit dem derzeitigen Bau der neuen Gernerali-Arena und dem gleichzeitigen Umzug in das Wiener Prater-Stadion (seit 1993 benannt nach Ernst Happel) kehrte man nicht nur an die jahrzentelange alte Wirkungsstätte zurück, sondern ballestert noch bis 2018 auch auf einem Areal, in dem die größten Vereinserfolge der 106-jährigen Geschichte eingefahren wurden.

Und wie aus seinerzeitigen Wiener AMATEUREN Austrianer geworden sind, das lesen Sie bitte HIER:

Getreu dem Motto, dass dereinst alles wieder gut werden wird, gratuliert das oepb den Wiener Violetten sehr herzlich!

PS: Was es bedeutet, ein echter Austrianer zu sein, das lesen Sie bitte HIER:
.
..

 

www.austria.wien

comments are closed.