GRIFFNER / Wohntraum zum Testen eröffnet

Blick in das GRIFFNER Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

Blick in das GRIFFNER Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Region eröffnete GRIFFNER vor einigen Tagen das 139 m² große Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Hier in der grünen Steiermark lädt der Premiumhaus-Hersteller GRIFFNER ab sofort zum Probewohnen ein. So können sich Interessenten selbst von Lage und Wohngefühl überzeugen. Das innovative Immobilienprojekt ist durch die gegebene Infrastruktur vor allem für Familien attraktiv.

Bei traumhaftem Herbstwetter feierten knapp 100 Gäste mit Schilchersturm und Maroni die Eröffnung des GRIFFNER Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Es ist das erste GRIFFNER Musterhaus in Österreich mit der Option zum Probewohnen. Interessenten haben so in der beliebten Wohngegend die Möglichkeit, sich vorab von Lage und Landschaft und vor allem von der Atmosphäre in einem GRIFFNER Holzhaus zu überzeugen.

GRIFFNER Geschäftsführer Georg C. Niedersüß (rechts) mit Karl-Heinz Messner und Harald Kurath, zwei GRIFFNER Verkaufsberater und Projektverantwortliche vor Ort (v.l.n.r.) bei der feierlichen Eröffnung des GRIFFNER Musterhauses CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

GRIFFNER Geschäftsführer Georg C. Niedersüß (rechts) mit Karl-Heinz Messner und Harald Kurath, zwei GRIFFNER Verkaufsberater und Projektverantwortliche vor Ort (v.l.n.r.) bei der feierlichen Eröffnung des GRIFFNER Musterhauses CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

Die Gemeinde im Bezirk Deutschlandsberg zählt derzeit rund 3.500 Einwohner. Günstige Baugründe, ein hoher Naherholungswert und darüber hinaus eine entwickelte Infrastruktur inklusive gut erreichbarer Schulen machen die Gegend vor allem für junge Familien attraktiv. Die Entfernung zu Graz beträgt rund 20 Autominuten. Auf dem insgesamt rund 20.000 m² großen Areal sollen 25 Parzellen, die jeweils 650 bis 1.100 m² groß sind, bebaut werden. Laut Planung werden die obere Reihe mit Satteldachhäusern, die unteren Grundstücke mit Flachdachhäusern bebaut. Der Stil ist frei wählbar.

Familiäres Wohlfühlen im Schilcherland

Beim 139 m² großen GRIFFNER Musterhaus CLASSIC handelt es sich um ein 3-Giebel-Modell mit viel sichtbarem Holz und einem Satteldach, wie es perfekt in die Landschaft des Schilcherlandes passt. Das Holz für GRIFFNER Häuser kommt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, gedämmt wird mit Kork und Holzfaser. Bei der Energieversorgung setzt GRIFFNER auf Solaranlagen und Wärmepumpen. So entstehen Wohnhäuser, die auf das Klima im Inneren ebenso achten wie auf das draußen. Der Wintergarten im Erdgeschoss (8,28 m²) gibt durch große Glasflächen an drei Seiten den Blick nach draußen frei.

Das GRIFFNER Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

Das GRIFFNER Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

Durch das patentierte OpenSpace® Raumkonzept können die Räume in GRIFFNER Häusern gänzlich flexibel gestaltet werden. „Die individuellen und modernen Bebauungsmöglichkeiten sind vor allem für junge Menschen sehr attraktiv. Die überdurchschnittliche Raumhöhe von 2,72 m und große Fenster holen die Natur ins Zuhause und verleihen ein luftiges Wohngefühl. Damit ist das Immobilienprojekt besonders für diejenigen ideal, die sowohl von der Lage zu Graz als auch zur Natur profitieren.“, so GRIFFNER Geschäftsführer Georg C. Niedersüß.

Blick in das GRIFFNER Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

Blick in das GRIFFNER Musterhaus CLASSIC in St. Stefan ob Stainz. Foto: GRIFFNER

 

 

Wer sich vorab ein Bild machen möchte, kann in diesem Video  die Entwicklung des Musterhauses vom Aushub zum Rohbau verfolgen. Beratungstermine können schnell und einfach online über die GRIFFNER Website gebucht werden. Der Unkostenbeitrag fürs Probewohnen wird beim Kauf eines GRIFFNER Hauses wieder gutgeschrieben.

www.griffner.com/ststefan

Lesen Sie mehr über GRIFFNER bei uns bitte hier;

Über GRIFFNER

GRIFFNER Haus plant und errichtet Premium-Fertighäuser in Holzriegelbauweise. 2013 wurde das Unternehmen von Mag. Georg Niedersüß übernommen. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen mit 97 Mitarbeitern und der Errichtung von 80 Einfamilienhäusern einen Umsatz von 23 Mio. Euro. 60 % der Häuser werden in Österreich errichtet. 40 % der Häuser gehen in den Export – hauptsächlich nach Deutschland, Italien und in die Schweiz.

Quelle: ikp

www.griffner.com

 

 

 

 

comments are closed.