Grenzenloses Surfen in ÖBB Railjets

Die ÖBB setzen die Digitalisierungsoffensive konsequent fort. Ab sofort gibt es durchgehend gratis WLAN in allen ÖBB Railjets von und nach Deutschland, Italien, Schweiz, Tschechien und Ungarn. Foto: ÖBB / Krautschneider

Die ÖBB setzen die Digitalisierungsoffensive konsequent fort. Ab sofort gibt es durchgehend gratis WLAN in allen ÖBB Railjets von und nach Deutschland, Italien, Schweiz, Tschechien und Ungarn. Foto: ÖBB / Krautschneider

Die ÖBB erweitern ihr digitales Angebot. Ab jetzt kann man in den modernen und bis zu 230km/h schnellen Railjets grenzenlos surfen, skypen oder mailen. War der kostenfreie Zugang zum ÖBB WLAN bisher auf Österreich, das „Deutsche Eck“ und Tschechien beschränkt, steht Fahrgästen nun der Zugang zum drahtlosen Internet in den ÖBB Railjets auch in allen weiteren befahrenen Ländern zur Verfügung – und das unabhängig von der Komfortklasse. Auf der Korridorstrecke Salzburg-Kufstein (deutsches Eck) können sich Reisende über ein verbessertes Surf-Erlebnis freuen. Zudem wird das ÖBB onboard Portal Railnet mit Highlights aus dem Kulturangebot „fidelio“ ergänzt. Reisende in den ÖBB Railjets können somit während der gesamten Fahrzeit surfen, arbeiten oder sich von ausgewählten Klassikproduktionen unterhalten lassen.

ÖBB Railnet – beste Unterhaltung im ÖBB Railjet

WLAN, Service & Unterhaltung im Railjet: Das ÖBB Railnet sorgt neben kostenfreiem WLAN mit interessanten und abwechslungsreichen Inhalten für beste Unterhaltung während der Reise im ÖBB Railjet. Reisende können in allen Klassen die aktuellsten Ausgaben vieler regionaler, nationaler, sowie internationaler Zeitungen und Magazinen abrufen. Auch Informationen zur Reise kommen nicht zu kurz: Auf dem onboard Portal finden Reisende alles Wissenswerte zu ihrer Fahrt und ihrem Zug.

 

Die Klassik-Highlights des Portals „fidelio“ sind im ÖBB Railjet für alle Klassen immer und überall abrufbar. Foto: ÖBB / Krautschneider

Die Klassik-Highlights des Portals „fidelio“ sind im ÖBB Railjet für alle Klassen immer und überall abrufbar. Foto: ÖBB / Krautschneider

Highlights der Klassikgeschichte

Fahrgäste können über das onboard Portal auch auf viele Sendungen der ORF TVthek als Video-On-Demand zugreifen. Diese Kooperation zwischen ÖBB und ORF wird nun mit dem Kulturangebot „fidelio“ ergänzt. Das Zusatzangebot bietet ab sofort monatlich vier von Experten ausgewählte Highlights der Klassikgeschichte. Die Programme sind jederzeit im ÖBB Railjet abrufbar und machen die Fahrt noch angenehmer und kurzweiliger. Zum Launch stehen wunderbare Programme des österreichischen Klaviervirtuosen Rudolf Buchbinder und ein gemeinsames Konzert mit den Wiener Philharmonikern zur Verfügung.

About „fidelio“ – die audiovisuelle Streaming-Plattform immer und überall abrufbar

Das online Klassikportal von ORF und Unitel „fidelio“ präsentiert spektakuläre Konzert- und Opernveranstaltungen, zeigt Großereignisse der Musikgeschichte und vermittelt Hintergrundwissen auf höchstem Niveau. Mit einem Abonnement unter www.myfidelio.at genießen Musikinteressierte jederzeit auf dem Fernseher, dem Computer, Tablet oder Smartphone zu Hause oder unterwegs hochkarätige Klassikproduktionen.

Lesen Sie bitte mehr über die ÖBB bei uns hier;

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

 

 

comments are closed.