GLAS / Edler Packstoff, nachhaltiger Werkstoff

Altstoff jeglicher Art - somit auch Altglas - ist ein wertvoller Rohstoff! Diesen zu sammeln, um ihn der Wiederverwertung zuzuführen, ist daher nach wie vor ein Gebot der Stunde. Foto: AGR

Altstoff jeglicher Art – somit auch Altglas – ist ein wertvoller Rohstoff! Diesen zu sammeln, um ihn der Wiederverwertung zuzuführen, ist daher nach wie vor ein Gebot der Stunde. Foto: AGR

Österreichs Glasrecyclingsystem zählt zu den besten in Europa.

Mit dem Ergebnis für 2018 – ein Plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr – beweist Österreich einmal mehr, das Land des Glasrecyclings zu sein.

Und das ist auch gut so, denn dank Glasrecycling werden

* Österreichs Unternehmen im internationalen Wettbewerb gestärkt,

* wird bei Rohstoffen und Energie gespart,

* werden zukunftsfähige Arbeitsplätze in der Region gesichert.

Somit tragen wir Alle zum Wohlstand und Umweltschutz in Österreich bei, und das seit bereits über 40 Jahren.

Nichts desto trotz ist nach wie vor noch mehr möglich und Glas, das im Restmüll landet, gilt für immer als verloren.

Weißglas in überdurchschnittlichem Ausmaß im Restmüll

Sammelmengen von jährlich etwa 240.000 Tonnen Altglas sichern Österreich seit Jahrzehnten Topplatzierungen im internationalen Vergleich. Dank konsequenter Informations- und Motivationsarbeit, sowie regional optimierter Sammelsysteme konnte eine Verachtfachung der Sammelmengen seit dem Start im Jahre 1977 erzielt werden. Und dennoch gibt es noch Raum für Verbesserungen. Vor allem landet noch viel zu oft Weißglas im Restmüll, denn die Gurken- oder Marmeladegläser, die Pestogläser und dergleichen haben dort wirklich nichts verloren.

Eine market-Institut-Erhebung lieferte nun die Erkenntnisse dazu;

Warum werden Glasverpackungen falsch entsorgt?

Die österreichische Bevölkerung nimmt die Mülltrennung sehr genau. Zwei Drittel betrachten korrekte Mülltrennung als Selbstverständlichkeit. Eine Glasflasche im Restmüll zu entsorgen, betrachten 83 Prozent als klaren Verstoß gegen das Sammelsystem. Ein Verpackungsglas aus der Küche würden 71 Prozent der Befragten niemals im Restmüll entsorgen.

Glasflaschen finden den Weg in den Bunt- oder Weißglascontainer fast alleine, beim Küchenglas sind die Menschen jedoch noch nicht konsequent genug. Als Hauptgrund wird die Bequemlichkeit genannt. Darüber hinaus ist man unsicher, wie sauber das Verpackungsglas beim Entsorgen in den Altglasbehälter sein muss: Knapp 50 Prozent der Befragten glauben, leicht verunreinigte Glasverpackungen dürfen nicht im Altglascontainer landen. Und knapp 80 Prozent der Befragten geben das Fehlen eines Glassammelbehälters in der Küche als Grund dafür an, warum Glasverpackungen im Restmüll entsorgt werden.

Jede Glasverpackung gehört zum Altglas!

Marmelade-, Pesto-, Gurkengläser, die im Restmüll landen, sind für das Recycling für immer verloren. Es ist wichtig zu wissen, dass diese Gläser lediglich restentleert, also ausgeleert oder ausgelöffelt sein müssen. Diese extra zu waschen ist für die Glassammlung und somit den Recycling-Glaskreislauf nicht nötig!

Quelle: austriaglasrecycling

www.agr.at

Lesen Sie mehr zum Thema „Altglas in Österreich“ bei uns bitte hier;

 

 

 

 

 

 

comments are closed.