Giraffe Lubango verlegt nach Neapel

Bild 1_Foto Tiergarten SchönbrunnIm Juni 2013 ist Giraffen-Männchen Lubango im Wiener Tiergarten Schönbrunn zur Welt gekommen, am 29. März 2016 hieß es Abschied nehmen: Lubango ist in den Zoo von Neapel übersiedelt. „Unsere Giraffenherde besteht aus Lubangos Mutter Rita, seinem Vater Kimbar und seiner Oma Carla. Mit fast drei Jahrenist Lubango nun erwachsen und es war Zeit für ihn, die Herde zu verlassen.Sonst würde er sich mit seinem Vater um die Führung der Herde streiten.“, erklärt dazu die Tiergartendirektorin Dr. Dagmar Schratter.

Im Zoo Neapel bezieht Lubango eine völlig neue Savannenanlage, die er gemeinsam mit einemzweiten Giraffen-Männchen, sowie Straußen, Zebras und Gnus bewohnen wird. Die Schönbrunner Giraffen haben die Abreise ihres jüngsten Herden-Mitgliedes gelassen genommen. Wenn so ein großes Tier eine Reise tut, ist das natürlich spektakulär.

Bild 2_Foto Tiergarten SchönbrunnDer Tiertransport-Profi Interzoo hat Lubango in einem rund vier Meter hohen Spezialanhänger nach Italien gebracht. Tierpflegerin Irene Greter bleibt einige Tage vor Ort, um Lubango die Eingewöhnung in sein neues Zuhause zu erleichtern. „Er hat sich schon umgesehen und sofort Heu geknabbert.“, meldet sie aus Neapel. Auch im Tiergarten wird eifrig am neuen Giraffenpark gebaut, der im Frühjahr 2017 eröffnet werden soll. Die drei verbliebenen Giraffen sind derzeit im Übergangsquartier, wo man sie bei Schönwetter vom Tiergartenparkplatz aus sehen kann.

 

Beide Fotos: Tiergarten Schönbrunn

TIERE SEHEN. ARTEN SCHÜTZEN.

www.zoovienna.at

 

comments are closed.