FUSSBALL IN WIEN / Ausgabe Herbst 2017

Cover FUSSBALL IN WIEN / HERBST 2017

Cover FUSSBALL IN WIEN / HERBST 2017

Die U-Bahn oder die Tramway oft direkt vor der Haustüre, genügend Parkplätze, kein Gedränge beim Einlass, wenig bis überhaupt keine Polizei, sowie ein kulinarisch lukullisches und preiswertes Angebot, zum Hinunterspülen mit einem „echten“ Krügerl versehen – der Fußballsport im Wiener Unterhaus lädt von nun an wieder an jedem Wochenende zum geselligen Fußballplatz-Besuch ein.

Es ist eigentlich unglaublich, doch umso löblicher, dass nach dem seinerzeitigen Aus der Wochenzeitschrift „Sport in Wien“ der AWG-Verlag dieses Almanach für das gesamte Wiener Unterhaus – beginnend von der Stadtliga hinunter zur letzten Spielklasse, über den Wiener Frauenfussball, sowie der DSG-Meisterschaft – produziert, publiziert und auflegt. 100 Din A4 Seiten geballte Ladung Fußballsport aus dem Großraum Wien des Wiener Unterhauses sind nun zum Top-Preis von € 4,- erhältlich.

Blick in den Post SV Wien-Sportplatz in der Roggendorfgasse 2-4 im 17. Wiener Gemeindebezirk. Die "Post-Füchse" spielen seit Jahrzehnten in der Wiener Stadtliga eine gute und immer wieder erfolgreiche Rolle. Foto: oepb

Blick in den Post SV Wien-Sportplatz in der Roggendorfgasse 2-4 im 17., Wiener Gemeindebezirk. Die “Post-Füchse” spielen seit Jahrzehnten in der Wiener Stadtliga eine gute und immer wieder erfolgreiche Rolle. Foto: oepb

Sämtliche Teams und deren Aktive werden in Wort und Bild farblich vorgestellt und auch deren Saisonziele ausführlich prognostiziert. Was dann am Ende des Spieljahres 2017/18 dabei herausgekommen ist, bleibt freilich abzuwarten. Fakt ist aber auch, dass dieses Top-Magazin einen abermaligen und wertvollen Begleiter durch die Saison darstellt – für Spieler, Betreuer, Schiedsrichter, Journalisten und Fans.

Die FK Austria Wien-Legende Ernst Baumeister (Bildmitte, helles Hemd) ist so ein Alt-Internationaler, den man immer wieder auf den Plätzen des Wiener Unterhauses antrifft. Foto: oepb

Die FK Austria Wien-Legende Ernst Baumeister (Bildmitte, helles Hemd) ist so ein Alt-Internationaler, den man immer wieder auf den Plätzen des Wiener Unterhauses antrifft. Foto: oepb

Herrlich und immer wieder gerne live erlebbar sind mitunter auch die jeweiligen Matineen am Sonntag Vormittag, wo es sich nach getanem Match-Besuch in den jeweiligen urigen und gemütlichen Sportplatz-Kantinen bei Schnitzel-Semmerln, belegten Salzstangerln, Speckbrot und einem Glaserl Wein oder Bier noch herrlich bis weit in den Nachmittag hinein fachsimpeln lässt. Wenn dann oftmals noch ein Alt-Internationaler, oder eine ehemalige Bundesliga-Größe auftaucht, dann rennt der sprichwörtliche „Wiener Schmäh“ bis zum Ende des Tages …

Blick auf die Simmeringer Had im 11. Wiener Hieb und der treuen Gefolgschaft des 1. Simmeringer SC von 1901. Einer der ältesten Vereine Österreichs spielt heuer zwar nur mehr in der 5. Leistungsstufe, aber man ist zuversichtlich, bald wieder in die Wiener Stadtliga zurückzukehren. Foto: oepb

Blick auf die Simmeringer Had im 11. Wiener Hieb und der treuen Gefolgschaft des 1. Simmeringer SC von 1901. Einer der ältesten Vereine Österreichs spielt heuer zwar nur mehr in der 5. Leistungsstufe, aber man ist zuversichtlich, bald wieder in die Wiener Stadtliga zurückzukehren. Foto: oepb

Zu beziehen ist dieses tolle Magazin bitte im gut sortierten Wiener Zeitschriftenhandel und auf den zahlreichen Sport- und Fußballplätzen des Wiener Unterhauses.

 

 

 

 

 

www.ligaportal.at/wien/wiener-liga

www.wfv.at

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch diese Rezension bei uns:

comments are closed.