FK AUSTRIA WIEN Familien-Aktion / Fußball muss sicher bleiben

Von Seiten der Verantwortlichen des FK Austria Wien wird alles unternommen, um dafür Sorge zu tragen, dass der Fußball familienfreundlich bleibt. Foto: markusreitler.com

Von Seiten der Verantwortlichen des FK Austria Wien wird alles unternommen, um dafür Sorge zu tragen, dass der Fußball familienfreundlich bleibt. Foto: markusreitler.com

Die Anhänger, Besucher, Fans und Familien live vor Ort – derzeit im Wiener Stadion, ab 2018/19 wieder in der Generali-Arena NEU – mach(t)en den FK AUSTRIA WIEN zu dem, was er heute ist. Ihre absolute Sicherheit zu gewährleisten, dies hat für den Verein allerhöchste Priorität. Gerade jetzt, nach drei Wiener Derbys, die einmal mehr aufgezeigt hatten, wofür die Wiener Violetten als Klub nicht stehen wollen, ist großer Zusammenhalt spürbar und auch allerorts gefragt.

Fußball und Emotionen gehören zusammen! Fairness im Umgang mit Mitmenschen und ein würdevoller Umgang mit den sportlichen Niederlagen allerdings ebenso!

Die erschütternde Tatsache, dass aufgrund der primitiven und kriminellen Vorfälle bei den ersten beiden Derbys in der Bundesliga und auch in der Regionalliga Ost zahlreiche Fans und Familien beim letzten Cup-Derby schon von einem Besuch absahen oder letztlich doch kamen und abermals Widerwärtiges erlebten, erfordern nun vom Verein FK Austria Wien, entschieden zu reagieren.

Zwei Punkte voraus

Einerseits möchte die Austria jedem der Betroffenen – viele haben den Klub bereits kontaktiert – das größte Verständnis und Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Der Klub hat selbst vieles beobachtet, darüber hinaus wurden auch Austria-Mitarbeiter gezielt angegriffen. In Zukunft wird man noch intensiver den Dialog mit der zuständigen Polizei suchen und mit dem Ordnerdienst Maßnahmen erörtern und beschließen, um solche Situationen wirklich vermeiden zu können.

Andererseits stellte man wieder einmal fest, dass eine angemessene Reaktion der Verantwortlichen selbst bei eindeutiger Beweislage nicht zu erwarten ist, weshalb das vorrangige Bestreben darin liegt, Leidtragende zu entschädigen, einmal mehr ein Zeichen für friedliche Fußballfeste bei der Austria und Maßnahmen für die Zukunft zu setzen.

Zwei Maßnahmen werden sofort gesetzt

Bevor man im kommenden Sommer endgültig in ein sicheres und modernes Zuhause in Wien-Favoriten zurückkehren wird, steht neben einem Auswärtsderby noch ein Heimderby im Ernst-Happel-Stadion im Frühjahr 2018 auf dem Programm.

Maßnahme für das nächste Heimderby: Klare Trennung der Fan-Lager. Die violetten Besucher im (Familien-)Sektor E, aber auch in den Fan-Sektoren C und D, müssen sich bestens geschützt und sicher fühlen! Daher werden die Sektoren C, D und E beim letzten Derby Violett sein (Sektor B bleibt leer). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Sektor F für Gäste-Anhänger zu erweitern, um diese in einem Sektor unterzubringen.

Familien-Aktion: Der FK AUSTRIA WIEN legt größten Wert auf ein fan- und familienfreundliches Stadion! Daher lädt der Verein Veilchen und ihre Familien zum übernächsten Heimspiel gegen Admira/Wacker (Samstag, 18. November 2017, 18:30 Uhr) ins Ernst Happel-Stadion ein. Wie? Das Formular unter www.fak.at/familienaktion2017 vollständig und gültig ausfüllen – pro Teilnehmer gibt es fünf Freikarten für Interessent und Familie im Wunschsektor!

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl. Gültige Anmeldungen werden bis Donnerstag, den 16. November 2017, per E-Mail bestätigt.

www.austria.wien

www.bundesliga.at

 

comments are closed.