FK Austria Wien / 21.000 Karten für Athen-Match verkauft

Mit den zu erwartenden 25.000 Zuschauern gegen den AEK Athen hat die Wiener Austria 2017 mehr Besucher in der UEFA Europa League aufzuweisen als noch im Jahr zuvor. Foto: FAK

Mit den zu erwartenden 25.000 Zuschauern gegen den AEK Athen hat die Wiener Austria 2017 mehr Besucher in der UEFA Europa League aufzuweisen als noch im Jahr zuvor. Foto: FAK

 

Für das entscheidende Gruppenphasen-Spiel des FK Austria Wien in der UEFA Europa League gegen den AEK Athen am kommenden Donnerstag, 7. Dezember 2017, 19 Uhr, Wiener Prater / Ernst Happel-Stadion, wurden bis gestern, Freitag Mittag, 21.000 Karten abgesetzt.

Morgen, Sonntag, 3. Dezember 2017 empfängt die Wiener Austria den Tabellenführer und vierfachen Double-Sieger der letzten Jahre, den FC Red Bull Salzburg, um 16.30 Uhr in Wien. Vier Tage später, am Donnerstag, kommt es im dann im Ernst Happel-Stadion zum alles entscheidenden Spiel um den Aufstieg in das Sechzehntel-Finale in der UEFA Europa League. Die Austria hat damit – erstmals seit der Saison 2004/05 – wieder die Möglichkeit, im Europacup zu „überwintern“.

Die Veilchen benötigen allerdings gegen Griechenlands Tabellenführer einen vollen Erfolg, um den Einzug in die nächste Runde zu fixieren.

Die Karten für morgen, aber auch für Donnerstag gibt es rund um die Uhr unter www.fak.at/uel2017 von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr im Office Ost der Generali-Arena, beim Wien-Ticket-Pavillon Staatsoper und am Spieltag an den Kassen des Ernst-Happel-Stadions.

www.austria.wien

www.bundesliga.at

comments are closed.