Familien-Tag beim FK Austria Wien

Der Familien-Tag beim FK Austria Wien fand einen großartigen Anklang. Foto: FAK

Der Familien-Tag beim FK Austria Wien fand einen großartigen Anklang. Foto: FAK

Vor dem letzten Bundesliga-Heimspiel gegen Admira/Wacker – 18. November 2017 – lud der FK Austria Wien zum Familien-Tag beim Wiener violetten Verein. Dies geschah als klares Statement und echter Gegenpol zu den wahrhaft unschönen und teilweise schon kriminellen Ausschreitungs-Szenen im Zuge von drei Wiener Derbys (Meisterschaft, Cup und Amateure) gegen RAPID. Über 500 Veilchen hatten sich im Vorfeld für diese Aktion angemeldet, in Summe waren das 2.500 Match-Karten gegen Admira/Wacker.

Und so wurde bereits im Vorfeld des letzten Heimspiels den jüngsten und allerjüngsten Veilchen jede Menge Spiel, Spass und Programm angeboten. Autogrammstunden, Minisoccer, Musik, Schminkstation – und als absoluter Höhepunkt: Jedes Kind konnte sich gemeinsam mit dem Ultra-Fanklub Fanatics seine eigene Fahne basteln und gestalten.

Bereits Stunden vor dem Spiel trafen sich unzählige junge Fans und kreierten vor den Stadion-Toren ihre eigenen Fahnen. Foto: FAK

Bereits Stunden vor dem Spiel trafen sich unzählige junge Fans und kreierten vor den Stadion-Toren ihre eigenen Fahnen. Foto: FAK

Bereits am frühen Nachmittag versammelten sich hunderte junge Austrianer vor dem Ernst Happel-Stadion, ließen so ihrer violetten Fantasie freien Lauf und pinselten, was die Farbtöpfe hergaben.

Parallel dazu schrieben sich zahlreiche FAK-Profis die Finger wund. Den Anfang hatten Lucas Venuto und Ruan gemacht, ehe Heiko Westermann folgte. Den Abschluss bildete das Duo Robert Almer und Osman Hadzikic.

Mit den selbst gebastelten Fahnen und Fähnchen marschierten die „Fans von morgen“ dann stolz an der Hand ihrer Eltern ins weite Rund und feuerten damit ihren liebgewonnenen Fußball-Verein an. Dass es diesmal nicht so ganz nach Wunsch klappte – Admira/Wacker, im übrigen trainiert von der Austria-Legende Ernst Baumeister – siegte mit 3 : 2 und entführte somit sämtliche Punkte aus Wien – tat der Euphorie dieser jungen Stadionbesucher und „Fans von morgen“ wahrlich keinen Abbruch.

Geworden ist daraus eine tolle und sinnvolle Aktion der Wiener Austria, die unbedingt nach einer Wiederholung ruft. Foto: FAK

Geworden ist daraus eine tolle und sinnvolle Aktion der Wiener Austria, die unbedingt nach einer Wiederholung ruft. Foto: FAK

Beim Hinausgehen hörte man die Kleinen „penzen“, beim nächsten Heimspiel Sonntag, 3. Dezember 2017, 16.30 Uhr, Gegner ist der FC Red Bull Salzburg – doch unbedingt wieder dabei sein zu wollen.

Mit dem Familientag – frei nach dem Motto #StolzBeimRichtigenKlubZuSein - setzte die Wiener Austria ein echtes Ausrufezeichen für sichere Fußballfeste für und rund um die ganze Familie.

www.austria.wien

www.bundesliga.at

comments are closed.