Enzyklopädie Essbare Wildpflanzen

Eine geballte Ladung Natur erwartet die Leserschaft auf knapp 700 Seiten der Enzyklopädie Essbare Wildpflanzen. Foto: at Verlag

Eine geballte Ladung Natur erwartet die Leserschaft auf knapp 700 Seiten der Enzyklopädie Essbare Wildpflanzen. Foto: at Verlag

Wildpflanzen sicherten über Jahrtausende hindurch das Überleben der Menschen und erfahren heute eine Renaissance. Mit ihrem Reichtum an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sind sie gesundheitlich wertvoll und Kulturgemüse weit überlegen.

Dieses hier beschriebene Buch beschreibt über 2.000 Pflanzenarten Mitteleuropas, die jemals in der Ernährung Verwendung fanden. Geordnet nach ihrer Blattform wird jene Pflanzenart nach Vorkommen, Blütezeit und Verwendung in der Ernährung mit detaillierten Hinweisen zur Zubereitung beschrieben. In jedem Pflanzenportrait werden die derzeit bekannten Inhaltsstoffe und Heilwirkungen erläutert, sowie Verwechslungsgefahren und Wirkungen toxischer Bestandteile genannt. Von der Wildsammlung ausgenommene seltene und gefährdete Pflanzen sind mit farbigem Text und Heinweissymbolen markiert.

oepb-Rezension:

Ein wunderbarer Wälzer, der förmlich dazu einlädt, sich mit dem unerwünschten und sogenannten „Unkraut“ eingehender zu befassen. Die Beschreibungen sind klar und deutlich strukturiert und lassen somit keine Verwechslungen oder Fehlinterpretationen zu. Es werden darin sämtliche Pflanzen gut beschrieben und auch auf die Gefahren und die Artengefährdung wird vermehrt hingewiesen.

Den drei Autoren Steffen Guido Fleischhauer, Jürgen Guthmann und Roland Spiegelberger gelang ein wirklich ausschweifendes Werk zu all den ess- und genießbaren Wildpflanzen Mitteleuropas.

So findet man darin nicht nur sehr interessante Rezepte und deren Zubereitung von Wildpflanzen vor, neben den zahlreichen Fotos kommen auch vermehrt optisch schön skizzierte Pflanzenmerkmale zum Vorschein, die dieses mit sehr viel Liebe zum Detail aufbereitete Buch-Werk mehr als nur abrunden.

Und auch der Titel hält, was man sich davon verspricht – es handelt sich dabei wahrhaftig um eine Enzyklopädie. Wer auch immer sich in Zeiten wie diesen vermehrt damit beschäftigt, Wildpflanzen zu ernten und essen zu wollen, dem können wir diese Enzyklopädie nur wärmstens empfehlen.

Enzyklopädie
Essbare Wildpflanzen
Von Steffen Guido Fleischhauer, Jürgen Guthmann und Roland Spiegelberger
2000 Pflanzen Mitteleuropas – Bestimmung, Sammeltipps, Inhaltsstoffe, Heilwirkung, Verwendung in der Küche.
Gebunden mit Schutzumschlag, 688 Seiten
Gewicht: 2.498 g
Format: 20 cm x 27 cm
ISBN: 978-3-03800-752-4
Erschienen im at Verlag
https://at-verlag.ch

Direkt zu bestellen bitte hier;

comments are closed.