Emmy Werner … als ob sie Emma hießen

9783701734580„Die Möwen sehen alle aus, als ob sie Emma hießen“Christian MorgensternsMöwenlied“ begleitet den Lebensweg der Prinzessin auf der Erbsensuppe ebenso, wie das Spiel in ihrem Tischtheater. Dieses Spiel war ihr Zuflucht im Krieg und Ersatz für ihr eigenes Zimmer. Ein Auslöser auch für ihre spätere Berufswahl …

Liebt E. das Theater? Fragt man einen Fisch danach, ob er das Wasser liebt? Nach ersten Jahren als Schauspielerin zog es sie bald von der Bühne hinter die Kulissen. Erst hier konnte sie ihr individuelles Potenzial entfalten – bis hin zur Rolle der Theaterleiterin. Doch wie gestaltet sich das Leben einer Frau, die nicht an der Seite eines Partners unsichtbar sein will?

Mit welchen Vorurteilen ist sie konfrontiert?

Eine eigenwillige Frau spürt dem Älterwerden, dem alleine Leben und der Theaterarbeit sehr persönlich nach. Humorvoll, kritisch, aber auch mutig und Mut machend.

Emmy Werner hat nun ein Buch geschrieben, das Mut zeigt und zum Lachen anregt.

Über die Autorin:

Emmy Werner wurde 1938 in Wien geboren. Als Schauspielerin hatte sie zahlreiche Engagements in Theater und Fernsehen. In die Spielzeit 1979/80 hinein fiel die Gründung des Theaters Drachengasse, das sie auch bis ins Jahre 1987 leitete. Von 1988 bis 2005 stand Emmy Werner als Direktorin dem Volkstheater Wien vor. Im Zuge ihrer langjährigen und engagierten Arbeit im und um das Theater erhielt sich zahlreiche Auszeichnungen und Preise.

www.emmywerner.at

oepb-Rezension:

Eine Frau zu sein, ein Schauspielhaus zu leiten und all dem zum Trotz auch noch älter zu werden … die frühere Theater-Prinzipalin spürt all dem Ganzen sehr persönlich nach.

Emmy Werner erzählt überaus lebhaft und lebendig: Nicht jedoch das Theater, das Zeit ihres Lebens Beruf und Berufung zugleich war, steht im Mittelpunkt ihrer Betrachtungen, sondern das Leben selbst.Sie erzählt über ihren Werdegang, über ihre überaus konventionell geführte Ehe, ihre Emanzipation aus der für die damalige Zeit typischen Rolle als Ehefrau und Mutter heraus hin zu ihren großen Erfolgen – nicht mehr nur als Frau, sondern einfach über sich selbst.

Emmy Werner schreibt mit einem lachenden und einem weinenden Auge über ihre Beziehungen, die Vorzüge des Alleinseins und das leise dahinschreitende Älterwerden. Ihr humorvoller Stil macht die Lektüre zu einem Hoch- und ihre sprachlichen Aussagen zu einem wahren und echten Lesegenuss!

... als ob sie Emma hießen
Eine Nachbetrachtung
von Emmy Werner
Hardcover, 336 Seiten, zahlreiche schwarz-weiß Fotos
ISBN 978-3-7017-3458-0
Erschienen im Residenzverlag
www.residenzverlag.com

direkt zu bestellen bitte hier:

Mehr von Emmy Werner gibt es auch anhand dieser Hör-CD;

Bitte beachten Sie auch diese Residenz-Verlag-Rezensionen bei uns;

comments are closed.