Eine europäische Diva / FK Austria Wien

Buch Cover FK austria Wien_Eine launsiche Diva_Scan Bild oepb.atDieses neue Druckwerk über den FK Austria Wien schildert die bewegte und einzigartige Geschichte der Wiener Violetten, beginnend von den Wurzeln der Gründerjahre bis hin zum Abgang von Ernst „Ossi“ Ocwirk anno 1956 zu Sampdoria Genua. Die Wiener Austria zählte in jenen Jahren zur absoluten europäischen Top-Spitze und konnte einen Stellenwert für sich beanspruchen, den heutzutage beispielsweise Teams wie Real Madrid, FC Bayern München oder Manchester United inne haben. Der Verein war drei Jahrzehnte lang hindurch in punkto Attraktivität die Nummer 1 im Europäischen Fußballsport.

Diese längst vergangene Epoche ist Geschichte und bis in die heutige Zeit leider mehr denn je verblasst. Damit sie allerdings nicht gänzlich in Vergessenheit gerät und damit auch der geneigte Austria-Fan der Neu-Zeit - sollte er sich auch manchmal noch so ärgern, wenn vom aktuellen Kaderpersonal die eine oder andere Top-Torchance stümperhaft vergeben wird – weiß, welch hohes Ansehen sein Team dereinst genoss, dafür sorgt nun Buch-Autor Reinhard Pillwein auf flotten 300 violetten Geschichtsbuch-Seiten.

Wie auch in anderen Fällen bekannt, wurde ihm die Liebe zum Fußballsport und in diesem speziellen Fall die Zuneigung zum FK Austria Wien vom Vater vererbt, ihm quasi in die Wiege gelegt. „Ich bin seit der Geburt Austria-Fan und habe mich schon immer für Fußball interessiert!“, so Reinhard Pillwein. Seit er lesen kann verschlingt er geradezu die Erzählungen und Geschichten rund um den Fußballsport. Er „fusionierte“ quasi seine beiden Leidenschaften „Lesen“ & „Fußball“ und etablierte eine weitere abendfüllende Tätigkeit: das Recherchieren von Ergebnissen, Tabellen, Spielberichten, Aufzählungen, Portraits, Interviews und dergleichen. Aus diesem Wust an Informationen zimmerte er nun diesen neuen violetten Pracht-Band über die Austria – eben auch heute noch: „Eine launische Diva“

Die Austria war wie Real Madrid!“, so Pillwein. In seinem Buch schildert er die einzigartige Geschichte der Wiener Austria zwischen ihrer Entstehung und dem Abgang von Ernst Ocwirk im Sommer 1956. „Die Austria war in diesem Zeitraum ein europäischer Topklub und genoss einen Stellenwert, wie ihn heute Vereine wie Real Madrid, Manchester United und Bayern München für sich beanspruchen.“, gerät er ins Schwärmen. Besonders interessant dabei sind der umfassende Statistikteil, sowie die zahlreichen Originalzitate aus diesen Jahren. Für das gesamte Mammut-Projekt hat der Donaustädter Reinhard Pillwein über 2.500 Stunden Freizeit investiert, die er mit Recherchen in der Österreichischen Nationalbibliothek zugebracht hat.

„… es sei ihm bekannt, daß die Amateure die stärkste kontinentale Mannschaft seien, und deshalb habe er es von vorneherein darauf angelegt, gerade gegen diesen Gegner einen überzeugenden Erfolg zu erringen.“ – Sport-Tagblatt, 20. Mai 1926 (Kommentar von Herbert Chapman, Manager von Arsenal London)

„… man nennt die Austria in den Spielberichten als die beste und stärkste Cupmannschaft Europas!“ – Sport-Tagblatt, 22. Juli 1936 (Urteil einer ungarischen Zeitung)

„Ganz Wien freute sich über seine Austria, das urwienerischeste aller Teams, das alleweil immer noch den schönsten, den „lyrischesten“ Fußball spielt und deklamiert, und in dieser Prachtform die zweifelsohne stärkste Vereinsmannschaft des Kontinents darstellt.“ – Wiener Kurier, 11. September 1953 (Lobeshymne in der „Frankfurter Nachtausgabe“)

„Der Wiener Fußball ist mein großes Hobby!“, führt er weiter aus. 2013 erschien sein Werk über den österreichischen Fußballcup und die Pokalgeschichte unter dem Titel „David gegen Goliath“. 2004, aus Anlass der 100 Jahr Feierlichkeiten des Floridsdorfer AC präsentierte der im Brotberuf als Bilanzbuchhalter tätige Hobby-Autor das Buch über das Floridsdorfer Wahrzeichen, den FAC.

Es sei dem Autor Lob gezollt und Dank ausgesprochen! Wer nur ansatzweise eine Ahnung hat, wie umfangreich und vielseitig die über 100jährige Geschichte der Wiener Austria ist und wer weiß, welch unzähliges Material durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges (1939 bis 1945), die Zeit davor, mehr aber noch danach, verloren gegangen ist, der kann in etwa abschätzen, wie viel Herzblut und akribische Kleinarbeit in diesem Buch steckt. Erschwerend beim FAK kam hinzu, dass der Klub durch all die Jahrzehnte hindurch nie wirklich in einem Wiener Gemeindebezirk sesshaft wurde, sondern durch die ganze Stadt tingelte. Die Freude zum Detail, aber auch die echte Hingabe zu einem Fußballverein ermöglichte es Reinhard Pillwein, diese bewegte Epoche des FAK für die Nachwelt zu bewahren. Es ist ihm mit Bravour gelungen!

FK Austria Wien
Eine europäische Diva
von Reinhard Pillwein
300 Seiten, Format: 17cm breit mal 24,5cm hoch
gebunden, Karton-Umschlag, mit zahlreichen original schwarz-weiß Fotos aus dieser Zeit
zum Preis von € 39,99
ISBN: 978-3-7142-0043-0

Zu beziehen im Buchhandel, oder aber bitte direkt hier:

 

Bitte beachten Sie auch jene Rezension von Autor Reinhard Pillwein bei uns:

 

www.austria.wien
www.bundesliga.at

comments are closed.