Ein Deutscher General zu Besuch in OÖ

Brigadegeneral Jörg See (links), sowie der Oberst des Generalstabsdienstes Stefan Fuchs. Foto: BMLVS/ 4.PzGrenBrig

Brigadegeneral Jörg See (links), sowie der Oberst des Generalstabsdienstes Stefan Fuchs. Foto: BMLVS/ 4.PzGrenBrig

Am 17. und 18. Juli 2017 gastierte ein hochrangiger Offizier der Deutschen Bundeswehr in Oberösterreich: Brigadegeneral Jörg See ist Kommandant der deutschen Panzerbrigade 12 und frischte mit seinem Antrittsbesuch die Partnerschaft zur 4. Panzergrenadierbrigade des Bundesheeres auf.

Neben der Garnison Hörsching bei Linz besuchte General See auch das Panzerbataillon 14 in Wels und die Grenadiere vom Panzergrenadierbataillon 13 in Ried im Innkreis.

Respekt zollte er dem siegreichen Team der „Tank Challenge“, jenen siegreichen Soldaten aus Wels, die beim internationalen Panzer-Vergleichswettkampf in Deutschland vor zwei Monaten unter anderem das deutsche und US-amerikanische Team in die Schranken wiesen.

 

Gemeinsame Kooperation beschlossen

Der Deutsche Brigadegeneral Jörg See anläßlich seiner Stippvisite in Oberösterreich. Foto: BMLVS/ 4.PzGrenBrig

Der Deutsche Brigadegeneral Jörg See anläßlich seiner Stippvisite in Oberösterreich. Foto: BMLVS/ 4.PzGrenBrig

Bei dem Treffen einigten sich Brigadegeneral See und der Oberst des Generalstabsdienstes Stefan Fuchs, Kommandant der 4. Panzergrenadierbrigade, auf gemeinsame Unterstützungs- und Ausbildungsvorhaben und festigten damit die bestehende Partnerschaft der beiden Verbände.

 

 

 

.

 

 

Weitere Artikel über das Österreichische Bundesheer bitte hier:

www.bundesheer.at

 

 

 

comments are closed.