Die Lebensdauer um sieben Jahre verlängern

So wie der Tag sich jeden Tag aufs Neue der Nacht ergibt, so vergänglich ist auch das menschliche Leben. Dennoch ist ein jeder von uns seines Glückes Schmied und könnte durch einen gesunden Lebenswandel für eine beträchtliche Nachspielzeit der herkömmlichen Lebensdauer sorgen. Foto: oepb

So wie der Tag sich jeden Tag aufs Neue der Nacht ergibt, so vergänglich ist auch das menschliche Leben. Dennoch ist ein jeder von uns seines Glückes Schmied und könnte durch einen gesunden Lebenswandel für eine beträchtliche Nachspielzeit der herkömmlichen Lebensdauer sorgen. Foto: oepb

Den Wunsch nach einem langen und gesunden Leben haben wir doch alle! Doch erfüllt sich dieser Wunsch auch? Mit einem gesunden Lebensstil wohl noch am ehesten.

Wer gesund lebt, lebt um sieben Jahre länger

Dies ist das Ergebnis einer langjährigen wissenschaftlichen Studie am Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock (Deutschland). Es wurden dafür die Daten von 14.000 Menschen im Alter von 50 bis 89 Jahren ausgewertet. Sie alle wurden von den Jahren 1998 bis 2012 alle zwei Jahre zu ihrem Lebensstil und zu ihrer Gesundheit befragt. Dabei zeigte sich: Die Formel für ein gesünderes und längeres Leben ist im Grunde genommen ganz einfach.

Alkohol nur in kleinen Mengen konsumieren, nicht rauchen, regelmäßig auf das Körpergewicht achten, sich viel bewegen und Kontakt zu fröhlichen Menschen halten. Damit erhöht sich die Lebenserwartung um sieben Jahre – im Vergleich zum Bevölkerungsdurchschnitt ohne gesunde Lebenseinstellung.

Obst und Gemüse täglich konsumieren

Wer dazu dann auch noch gesunde Kräuter, Gemüse und Obst in seinen täglichen Speiseplan einbaut, für den sind 80 bis 90 Lebensjahre absolut keine Utopie mehr. Besonders hilfreich zur Stärkung des Immunsystems und der Abwehrkräfte sind frische und biologisch angebaute Früchte und Pflanzen wie Petersilie, Meerrettich, Knoblauch, Ingwer, Zwiebel, Salbei, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Löwenzahn, Gänseblümchen, Schnittlauch, Kapuzinerkresse, Weißkraut, Rotkraut, Kohlrabi, Karotten, Rucola, Rote Bete, Rettich, Radieschen, Sellerieknollen und Selleriekraut, Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Heidelbeeren, Zwetschken und Weintrauben. Frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte (Smoothies) gehören ebenso dazu. Und – das tägliche Vitamin C ist besonders wichtig!

In diesem Sinne – auf ein fröhliches und gesundes Altern!

Quelle: Prof. Hademar Bankhofer

www.bankhofer-gesundheitstipps.de

Und noch mehr Bankhofer-Gesundheitstipps lesen Sie bei uns bitte hier;

 

 

 

 

comments are closed.