Bundesheer / Jetzt hilft die Miliz

Hauptmann Lukas K. (links im Bild) wird von seinem Vorgänger Major Markus B. eingewiesen. Foto: BMLV / Anton MICKLA

Hauptmann Lukas K. (links im Bild) wird von seinem Vorgänger Major Markus B. eingewiesen. Foto: BMLV / Anton MICKLA

Heute, Mittwoch, 20. Mai 2020, übergab Militärkommandant Brigadier Dieter Muhr symbolisch die Verantwortung über den Einsatzraum an den Kommandanten der 1. Jägerkompanie des Jägerbataillon Oberösterreich Hauptmann Lukas K. am Grenzübergang Wullowitz. Somit übernehmen ab sofort gut vorbereitete Milizsoldaten den COVID19-Assistenzeinsatz in Oberösterreich.

Nachdem seit dem vergangenen Wochenende das Bundesheer nur noch die Überwachung des Linz Airport, von drei Grenzübergängen zu Deutschland und Tschechien, sowie einige motorisierte Patrouillen für Polizei und Gesundheitsbehörden sicherzustellen hat, ist der Einsatz von drei Kompanien mit knapp 450 Soldaten nicht mehr nötig.

Die Anfang Mai 2020 eingerückten Milizsoldaten der 1. Jägerkompanie des Jägerbataillons Oberösterreich wurden in den vergangenen drei Wochen auf die Aufgabe im Grenz- und Gesundheitsmanagement durch das Bundesheer und die Polizei vorbereitet und lösen die bis dato eingesetzten Soldaten und deren Aufgaben ab und übernehmen ab spätestens Donnerstag 21. Mai 2020 die Verantwortung im Einsatzraum.

Quelle: MilKdoOÖ / Österreichisches Bundesheer

Lesen Sie noch mehr über das Österreichische Bundesheer bei uns bitte hier;

www.bundesheer.at

 

comments are closed.