Bundesheer / 679 neue Unteroffiziere für die Truppe

Die ausgemusterten Wachtmeister in der Stadthalle in Enns / OÖ. Foto: Bundesheer / Simader

Die ausgemusterten Wachtmeister in der Stadthalle in Enns / OÖ. Foto: Bundesheer / Simader

Am 28. Februar 2018 musterten 643 Soldaten und 36 Soldatinnen des Bundesheeres von der Heeresunteroffiziersakademie als Unteroffizier mit dem Dienstgrad „Wachtmeister“ in der Stadthalle in Enns in Öberösterreich aus. Verteidigungsminister Mario Kunasek gratulierte den Absolventen zum erfolgreichen Abschluss der Unteroffiziersausbildung.

Engagement und Führungsstärke
Lehrgangserster der gesamten Kaderanwärterausbildung ist der 24-jährige Niederösterreicher Kevin Gugler vom Jägerbataillon 12 aus Amstetten. Er gehört dort zur Kaderpräsenzeinheit. Von den 679 ausgemusterten Unteroffizieren sind 226 aus Niederösterreich, 109 aus der Steiermark, 90 aus Wien, 84 aus Kärnten, 81 aus Oberösterreich und 43 aus Salzburg, 29 aus Tirol, 15 aus dem Burgenland und 2 aus Vorarlberg. 152 der ausgemusterten Wachtmeister sind in der Miliz.

Verteidigungsminister Mario Kunasek in seiner Ansprache an die erfolgreichen Absolventen. Foto: Bundesheer / Simader

Verteidigungsminister Mario Kunasek in seiner Ansprache an die erfolgreichen
Absolventen. Foto: Bundesheer / Simader

Rückgrat der Truppe
„Ich bin stolz, so viele junge Unteroffiziere beim Österreichischen Bundesheer willkommen zu heißen. Sie sind das Rückgrat des Bundesheeres! Ich bin überzeugt, dass Sie das erlernte Handwerk aufgrund ihrer Ausbildung an der Heeresunteroffiziersakademie, auch unter extremsten Umständen und Bedingungen, richtig anwenden werden.“ sagte Verteidigungsminister Mario Kunasek. „Gerade ich weiß, dass der Weg zum Unteroffizier viel fordert. Die neue Ausbildung für Unteroffiziere ist der Weg in die richtige Richtung und gibt Ihnen jene Grundlagen, die Sie für Ihren weiteren Werdegang benötigen. Ich wünsche Ihnen dazu alles Gute.“

Verteidigungsminister Kunasek überreicht das Ehrengeschenk an den Lehrgangsersten, Wachtmeister Kevin Gugler. Foto: Bundesheer / Simader

Verteidigungsminister Kunasek überreicht das Ehrengeschenk an den Lehrgangsersten, Wachtmeister Kevin Gugler. Foto: Bundesheer / Simader

Heeresunteroffiziersakademie
Die Heeresunteroffiziersakademie in Enns besteht seit 1958 und ist verantwortlich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Unteroffiziere des Österreichischen Bundesheeres. Beim Dienstgrad Wachtmeister handelt es sich um den ersten Unteroffiziersrang.

 

 

Mit dieser Ausbildung sind die Unteroffiziere dazu befähigt, Rekruten auszubilden und als Gruppenkommandanten Einsätze im In- und Ausland zu führen.

 

Mehr über das Österreichische Bundesheer lesen Sie bei uns bitte hier;

www.bundesheer.at  

 

comments are closed.