bellaflora Leonding / Die grüne Erlebnisoase

Herzlich Willkommen bei bellaflora in Leonding bei Linz. Foto: bellaflora / Stephan Huger

Herzlich Willkommen bei bellaflora in Leonding bei Linz. Foto: bellaflora / Stephan Huger

Erleben und staunen! Wer die revitalisierte bellaflora Filiale in Leonding besucht, der begibt sich auf eine herrliche Entdeckungsreise in eine bunte Erlebniswelt. bellaflora präsentierte erstmals ein völlig neuartiges Konzept – denn die reine Produktpräsentation ist wahrlich von gestern.

Entschleunigung, Naturverbundenheit, Pflanzen, Dekoratives zum schöner Wohnen und alles für das Wohlergehen der Haustiere – die neuen und vielseitigen Welten der „Grünen Nummer 1“ bieten Inspirationen für jeden Bedarf.

Hier nimmt man sich eine Auszeit vom Alltag und folgt entspannt dem Weg durch die unterschiedlichen Themeninseln: Das Sortiment wird in all seinen Anwendungsmöglichkeiten gezeigt, und der Besucher sieht schöne Ideen und kreative Anregungen, soweit das Auge reicht.

Mit allen Sinnen erkunden

bellaflora übernimmt hier ein weiteres Mal eine Vorreiterrolle. Dazu Geschäftsführer Mag. Franz Koll:Der Garten und der Balkon stellen für die meisten Menschen ihre ganz persönliche Wohlfühloase dar. Es liegt eigentlich auf der Hand, diese Stimmung auf der Verkaufsfläche widerzuspiegeln. Das ist für Shopkonzepte allerdings eine große Herausforderung: Man muss im Vorfeld in die Tiefe gehen und diese Anforderungen und Wünsche analysieren und in der Planung perfekt umsetzen.“

Im Bild von links: Mag. Franz Koll, Geschäftsführung bellaflora, die Bürgermeisterin von Leonding Sabine Naderer-Jelinek, sowie Patricia Schweiger-Bodner, Geschäftsführung bellaflora. Foto: bellaflora / Hermann Walkobinger

Im Bild von links: Mag. Franz Koll, Geschäftsführung bellaflora, die Bürgermeisterin von Leonding Sabine Naderer-Jelinek, sowie Patricia Schweiger-Bodner, Geschäftsführung bellaflora. Foto: bellaflora / Hermann Walkobinger

Die logische Folge: Orte, die Freude, Information und Entertainment vermitteln, statt nüchterner Verkaufsräume.

Und Patricia Schweiger-Bodner, Geschäftsführerin bellaflora, ergänzt: „Wir wollen unseren Kunden die Schönheit und Wirkung der Natur näherbringen und sie an 365 Tagen im Jahr inspirieren. Das geht weit über das Aufstellen von Dispensern hinaus. Vielmehr inszenieren wir unsere bunte Pflanzenvielfalt und attraktiven Dekorationsgegenstände und liefern Ideen, was alles damit gemacht werden kann.“ 

Trends fürs Wohlfühlen zu Hause

So sorgt neben der vielfältigen Pflanzenwelt und den neuen Home-Deko-Elementen ein umfassendes Sortiment an LED-Beleuchtung – sowohl für drinnen, als auch für draußen – für stimmungsvolle Blickfänge. Ein kleiner Vorgeschmack auf die weihnachtliche Beleuchtung macht bereits Lust aufs Gestalten und Dekorieren in der kalten Jahreszeit.

Foto: bellaflora / Stephan Huger

Foto: bellaflora / Stephan Huger

Zusätzlich zu Pflanzen und Accessoires gibt es auch inspirierende Wohn-Ideen von Ess- über Couchtische bis hin zu passenden Bänken, gemütlichen Loungesesseln und trendigen Vintage-Hockern. Auch hier steht Individualität, Qualität und Design im Fokus.

Zum ganz persönlichen Wohnstil tragen nicht nur die Möbel, sondern auch die Deko-Elemente bei. So finden Kunden bei bellaflora aus einem umfassenden Sortiment an Seidenblumen besonders schöne Handwerkskunst, von der Natur inspiriert. Denn diese spiegelt sich auch bei der Haptik wider: Durch die Real-Touch- oder Wet-Touch-Qualität fühlen sich die Blumen nahezu echt an. Das Spiel mit verschiedenen Farben und der Kombination unterschiedlicher Blumen- und Pflanzenarten eröffnet dabei endlos schöne Kombinationskonzepte. Die Kollektionen werden nach höchsten Qualitätsstandards handgefertigt und für jede Jahreszeit neu kreiert.

In vielfältigen Themenwelten inspirieren anregende Anwendungsbeispiele die Kunden und liefern ihnen zahlreiche Ideen, wie sie ihr Zuhause gestalten und bereichern können. Dem Kunden wird dadurch der Einkauf nicht nur verschönert, sondern auch erleichtert. Schweiger-Bodner beschreibt die Idee dahinter: „Nicht einzelne Produkte stehen im Vordergrund, sondern ganze Gestaltungsideen. Der Besucher sieht zum Beispiel einen schönen Tisch mit den passenden Sesseln – ein Ambiente, wie man es sich zu Hause wünscht: festlich gedeckt und mit trendigen Accessoires und dazu passender Dekoration geschmückt. Gleich daneben steht eine passende Zimmerpflanze, platziert im attraktiven Gefäß, und eine stimmungsvolle Leuchte unterstreicht das gemütliche Wohnambiente.“ Angesagter Shabby Chic, kühles Design, opulenter Style – hier findet jeder etwas und sieht auch gleich, welche Pflanzen am besten zu seinem Einrichtungsstil passen.

Auch der Tierbereich zeigt sich in neuer und besonders attraktiver Form: Da locken gesunde Nahrung und Snacks, und das angebotene Hundespielzeug verspricht viel Spaß mit dem vierbeinigen Mitbewohner. In den hier artgerechten Vogelhäusern fühlen sich gefiederte Familien willkommen, und auch die Insektenhotels bieten ihren Bewohnern ein naturbelassenes Heim. Koll: „Tierwohl ist ein neuer Schwerpunkt auf unserer Agenda, daher möchten wir diese Kompetenz auch besonders hervorheben.“

Foto: bellaflora / Stephan Huger

Foto: bellaflora / Stephan Huger

Neben all der Inspiration wird bei bellaflora von je her auch großer Wert auf Information und Beratung gelegt. An den neuen Infotheken finden die Kunden rasch hilfreiche Tipps und das umfassende Angebot an unterschiedlichen Dienstleistungen bei bellaflora. Die kompetenten Mitarbeiter unterstützen mit ihrer Expertise den Kunden bei all seinen Anliegen und helfen ihm bei der Produktauswahl. Auch Plakate geben wertvolle Auskunft, und über interaktive Touch Screens und digitale Stelen können jetzt auch erstmals online in der Filiale Gartenwissen, Angebote und weiterführende Infos abgerufen werden. Diese Kompetenz und die unterschiedlichen wertvollen Services wie die Hauszustellung, das Pflanzservice und das RaumGrün-Programm unterstützen Gartenfreunde auf ihrem Weg zu ihrer ganz persönlichen Erlebnisoase in den eigenen vier Wänden.

Nachhaltige Pionierarbeit

Bei Österreichs grünem Pionier erkennt man seit längerem einen eindeutigen Trend zu essbaren Biopflanzen und vor allem zu regionalen Produkten. Daher erweitert und optimiert das österreichische Unternehmen nicht nur das Sortiment in diese Richtung, sondern weist auch am POS verstärkt auf die Qualität aus Österreich und aus der Region hin. Der grüne Faden zieht sich bei bellaflora durch sämtliche Bereiche und prägt so die nachhaltige Entwicklung der österreichischen Gartenlandschaft – von der Auslistung sämtlicher chemisch-synthetischen Pestizide und Dünger bis zum Grenzwertkatalog für Pestizide.

Foto: bellaflora / Stephan Huger

Foto: bellaflora / Stephan Huger

Koll: „Mit unserem umfassenden und schon lange gelebten Nachhaltigkeitsprogramm sind wir Vorreiter, und diesen Vorsprung wollen wir auch wahren. Daher ist es wichtig, dass unsere Kunden sehen, wie wir Nachhaltigkeit in vielen Bereichen leben und wie viele unterschiedliche Maßnahmen wir setzen. Es ist uns ein Anliegen, Verbesserungen für Menschen, Tiere und Umwelt zu erzielen.“ Einen wesentlichen Beitrag leisten hier auch die österreichischen Gärtnereien, mit denen bellaflora eine langjährige und gute Zusammenarbeit verbindet.

Grüne Fakten

Die 9.000 m2 Verkaufsfläche sind zudem entsprechend der Firmenphilosophie hinsichtlich Nachhaltigkeit weiter optimiert worden. Die Photovoltaik-Anlage am Dach liefert autark ca. 50 Prozent des benötigten jährlichen Stromvolumens. Bei einem Überangebot an Sonnenenergie wird dieses in das öffentliche Netz eingespeist. Im Innen- und Außenbereich wurde eine energieeffiziente LED-Beleuchtung eingesetzt, um den Strombedarf gegenüber konventioneller Beleuchtung deutlich zu reduzieren. Eine E-Ladesäule für PKW neben dem Eingang sorgt für grüne Mobilität. Die Vorzeigefiliale ist darüber hinaus perfekt mit der Straßenbahn zu erreichen. Mit Beginn der neuen Saison dürfen sich Gartenfreunde darüber hinaus auf noch mehr Einkaufserlebnisse freuen.

Seit 40 Jahren einen Schritt voraus

Vor über 40 Jahren eröffnete bellaflora den ersten großen grünen Supermarkt in Linz. Heute ist das Unternehmen eine echte Handelsmarke und zählt österreichweit 27 Niederlassungen, 25.000 Artikel und 550 Mitarbeiter, davon 26 Lehrlinge. Damit ist die Grüne Nummer 1 auch ein wichtiger Arbeitgeber in der jeweiligen Region. Der Nettoumsatz (2018: 83 Mio. Euro) entwickelt sich positiv, und im laufenden Jahr liegt er kumuliert betrachtet von Februar bis August über jenem des Vorjahrs. bellaflora wächst also – und in den letzten Monaten sogar zweistellig.

Lesen Sie noch mehr über bellaflora bei uns bitte hier;

Über bellaflora

bellaflora ist Österreichs führendes Unternehmen für naturnahes Gärtnern und Dekorieren. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und erwirtschaftete 2018 einen Nettoumsatz von 83 Mio. Euro. In den 27 Filialen sind derzeit ca. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt – 26 davon sind Lehrlinge. Das Unternehmen steht in österreichischem Privateigentum. Die Firmenzentrale befindet sich in Leonding bei Linz.

www.bellaflora.at

Als Österreichs Grüne Nummer 1 ist bellaflora dem Umwelt- und Klimaschutz sowie der nachhaltigen Nutzung der Ressourcen in besonderer Weise verpflichtet. 2016 erhielt bellaflora den österreichweiten TRIGOS für ihr ganzheitliches CSR-Management.

www.nachhaltig.bellaflora.at

Quelle: ikp

comments are closed.