bellaflora / Ein grünes Pflänzchen wurde stark und groß

bellaflora begann als kleiner Gärtnerei-Betrieb und zählt heute 500 Mitarbeiter und 27 Niederlassungen. Foto: bellaflora / Pflügl

bellaflora begann als kleiner Gärtnerei-Betrieb und zählt heute 500 Mitarbeiter und 27 Niederlassungen. Foto: bellaflora / Pflügl

Stolze 27 Niederlassungen zählt der Gartencenter-Betreiber heute, dabei fing alles ganz klein in einem Gartengestaltungsbetrieb in Ennsdorf an. Der Name bellaflora wurde geboren und mit ihm begann eine grüne Ära.

Bereits vor 40 Jahren war bellaflora Trendsetter und eröffnete den ersten großen grünen Supermarkt in Linz. Der Grundstein für die Pionierarbeit war damit gelegt. Damals kauften Garten-Liebhaber ihre Pflanzen, Sträucher, Töpfe und Samen noch in Selbstbedienung. Heute genießen bellaflora-Kunden die große Produkt-Vielfalt, das nachhaltige Bio-Sortiment und die persönliche Beratung in modernsten Filialen.

 

bellaflora bietet mit ihrer Zustellung bis in die Wohnung ein komfortables Service für die Kunden an. Foto: bellaflora

bellaflora bietet mit ihrer Zustellung bis in die Wohnung ein komfortables Service für die Kunden an. Foto: bellaflora

„bellaflora – Die Grüne Nummer 1“ wird zum Ohrwurm

Auf dem Weg dorthin eröffnete bellaflora zunächst in Oberösterreich und legte 1988 mit dem Sprung nach Wien einen weiteren Meilenstein für ihre Erfolgsgeschichte. Denn mit der Eröffnung in Vösendorf war bellaflora bereit für ganz Österreich und wurde zur echten Handelsmarke. Seither ist der klingende Werbeslogan „bellaflora – Die Grüne Nummer 1“ zum Ohrwurm der Österreicher geworden.

bellaflora wächst und wächst

Immer am Trend der Zeit reagiert der Gartencenter-Betreiber die folgenden Jahre stetig auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und die Veränderungen der Branche. bellaflora eröffnet in weiteren Bundesländern zahlreiche Filialen, vergrößert die Verkaufsflächen und baut ihre Sortiments-Vielfalt konsequent aus. Immer mehr Mitarbeiter werden eingestellt und die persönliche Beratung des Kunden in den Mittelpunkt gerückt. Heute zählt bellaflora österreichweit 27 Niederlassungen, 25.000 Artikel und 500 Mitarbeiter!

bellaflora startet Bio-Sortiment

Seiner Zeit voraus und auf der Suche nach neuen Herausforderungen entwickelt bellaflora 2004 ein Bio-Sortiment mit Kräutern, das mittlerweile auf 80 Sorten gewachsen ist! Auch bei Bio-Obst- und -Gemüsepflanzen bietet die grüne Nummer 1 heute eine unschlagbare Vielfalt an: Bis zu 70 verschiedene Bio-Beerenobstsorten, sowie 20 Bio-Obstbäume, stehen zur süßen Auswahl. Auch die Bio-Gemüse-Fans kommen voll auf ihre Kosten – mit 50 verschiedenen Bio-Tomaten, 20 Bio-Paprika und 20 weiteren Bio-Sorten von Gurken, über Zucchini und Auberginen bis hin zu Artischocken. Außerdem gibt es bei bellaflora 25 verschiedene Gemüse- und Obstraritäten aus Österreich. Darüber hinaus komplettieren torffreie Substrate, organische Dünger sowie Pflanzenschutz- und Stärkungsmittel das umfangreiche Bio-Sortiment von bellaflora.

Mit 50 verschiedenen Bio-Tomaten verfügt bellaflora über eine große Vielfalt in ihrem Bio-Sortiment. Foto: bellaflora

Mit 50 verschiedenen Bio-Tomaten verfügt bellaflora über eine große Vielfalt in ihrem Bio-Sortiment. Foto: bellaflora

bellaflora ist nachhaltiger Pionier

2013 gelingt bellaflora ein weiterer grüner Meilenstein. Die grüne Nummer 1 listet alle chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel aus.

Nach mehrjährigerer Entwicklung wird der bellaflora STANDARD für den nachhaltigen Gartenbau eingeführt. Mit Beginn der Gartensaison 2017 präsentiert bellaflora gemeinsam mit GLOBAL 2000 den ersten Grenzwertkatalog für Pestizide im Gartenbau.

40 Lenze und mit vollem Elan in die Zukunft

Auch an ihrem Geburtstag ruht sich bellaflora auf ihren Lorbeeren nicht aus, sondern startet mit einem starken Geschäftsführer-Trio 2018 in die nächsten 40 erfolgreichen Jahre.

Mag. Alois Wichtl, Patricia-Schweiger Bodner und Mag. Franz Koll werden gemeinsam bellafloras Rolle als grüner Pionier konsequent fortsetzen und dafür noch mehr in Vielfalt, Nachhaltigkeit und Services investieren.

bellaflora Baum pflanzen. Foto: bellaflora

bellaflora Baum pflanzen. Foto: bellaflora

bellaflora stellt bis in die Wohnung zu

So wird bellaflora ab Herbst erstmals einen nachhaltigen Zustell-Service in ganz Österreich anbieten. Ob die wunderschöne, aber bisher zu große und schwere Monstera, oder ein Einkaufswagen voller Deko-Ideen für Wohnung, Balkon und Garten, bellaflora nimmt ihren Kunden ab sofort die Arbeit ab. Die Fachkräfte der bellaflora Filiale kümmern sich persönlich um die Abwicklung jeder Bestellung. So entstehen kurze Wege und die Ware wird in Topqualität geliefert – und das nicht nur bis zur Haustüre, sondern direkt an den gewünschten Platz. Und weil bellaflora Nachhaltigkeit lebt, wird die Ware besonders ressourcenschonend verpackt und klimaneutral zugestellt. So wird der Einkauf bei Österreichs Grüner Nummer 1 nicht nur komfortabler, sondern noch nachhaltiger.

Raumgrün-Konzept bringt Natur ins Zuhause

Mit individueller Beratung und zielgerichteter Planung wird in Zukunft auch das Thema Raumgrün noch kundenfreundlicher gestaltet. bellaflora zeigt, wie vielseitig Pflanzen im Wohnraum eingesetzt werden können, wie sie den Home-Office-Bereich aufwerten und wie Unternehmen ihre Räumlichkeiten grüner und damit gemütlicher gestalten können. Denn richtig gestaltete Raumbegrünung steigert den Wohlfühlfaktor und hat somit eine positive Auswirkung auf das Umfeld seiner Nutzer. Dafür bietet bellaflora neben professioneller Beratung auch Lieferung und Montage, sowie weitere Nachbetreuung für Endkunden und Unternehmen an.

bellaflora Callunen. Foto: bellalflora

bellaflora Callunen. Foto: bellalflora

bellaflora investiert in ihre Filialen

Um ihren Kunden noch mehr Vielfalt und Platz für ihr ideales Einkaufserlebnis zu bieten, revitalisiert bellaflora nach und nach ihre Filialen und bringt diese am neuesten Stand der Technik. So werden einerseits Umbauarbeiten an bestehenden Standorten durchgeführt und andererseits der Bau von neuen Gartencentern geplant. Durch die Erweiterung genießen Gartenliebhaber eine attraktive Bandbreite an Produkten und noch mehr Raum für einen entspannten Einkauf.

Neue Woll-Shops

Neben Produkten, die das Gartenliebhaber-Herz höher schlagen lassen, bietet bellaflora kreativen Handarbeit-Fans auch feine Wolle aus dem Premium Segment. Bereits in 15 ausgewählten bellaflora Standorten gibt es die stimmungsvollen Laniato Wollshops mit hochwertigsten und exklusiven Wollprodukten von Merino über Cashmere bis hin zu Seidenmohair und mulesingfreier Wolle. Somit finden bellaflora Kunden und alle Naturliebhaber nun auch herrlich naturbelassene Wolle bei der grünen Nummer 1.

bellaflora hat somit allen Grund zu feiern, mit Mitarbeitern, Lieferanten, Partnern und natürlich den Kunden. Denn diese sind es, die die Pflanzen aufziehen und fantastische Ernteerträge erwirtschaften – und das alles mit größter Sorgfalt. bellaflora sagt an ihrem Geburtstag allen Wegbereitern danke und feiert mit jeder Menge attraktiven Angeboten noch den ganzen Oktober lang.

Quelle: ikp

Lesen Sie noch mehr über bellaflora bei uns bitte hier;

Über bellaflora

bellaflora ist Österreichs führendes Unternehmen für naturnahes Gärtnern und Dekorieren. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und erwirtschaftete 2017 einen Nettoumsatz von 83,5 Mio. Euro. In den 27 Filialen sind derzeit ca. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt – 26 davon sind Lehrlinge. Das Unternehmen steht in österreichischem Privateigentum. Die Firmenzentrale befindet sich in Leonding bei Linz.

www.bellaflora.at

Als Österreichs Grüne Nummer 1 ist bellaflora dem Umwelt- und Klimaschutz sowie der nachhaltigen Nutzung der Ressourcen in besonderer Weise verpflichtet. FLOWER POWER ist das Bekenntnis von bellaflora zu einer nachhaltigen Entwicklung. 2016 erhielt bellaflora den österreichweiten TRIGOS für ihr ganzheitliches CSR-Management.

Mehr dazu unter:

comments are closed.