AUSTRIA gg. RAPID / Derbystimmung auch im ÖFB-Cup

Matchkarte vom ÖFB-Cup Achtelfinale zwischen Austria und RAPID (2 : 1) vom 3. September 1981 im Praterstadion. Sammlung: oepb

Matchkarte vom ÖFB-Cup Achtelfinale zwischen AUSTRIA und RAPID (2 : 1) vom 3. September 1981 im Praterstadion. Sammlung: oepb

 

Die Kugeln sind heiß!“ – so hieß es früher einmal, wenn es darum ging, wer gegen wen im Österreichischen Fußball Cup ausgelost wird. Was soviel hieß wie, dass die Großen die Kleinen ziehen und zum Schluss kommt immer Violett gegen Grün dabei heraus. So war es einmal, wenn man den Schalmeien-Tönen einstiger Bundesliga-Fußballer Glauben schenken kann.

Die Auslosung für die 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup förderte wieder das große Wiener Derby zutage. Spieltermin ist Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20.30 Uhr, Ernst Happel Stadion.

Der heute nicht mehr existente "Express" wusste nach Austria´s 6 : 2 über RAPID am 17. April 1974 folgendes zu berichten. Sammlung: oepb

Der heute nicht mehr existente “Express” wusste nach Austria´s 6 : 2 über
RAPID am 17. April 1974 folgendes zu berichten. Sammlung: oepb

Lang, lang ist´s her, als die beiden größten österreichischen Fußballvereine im ÖFB-Cup zuletzt aufeinander trafen. Am 1. Juni 2005 war es, als der FK Austria Wien im Cupfinale den ewig jungen Rivalen SK RAPID Wien mit 3 : 1 in die Schranken wies. 28.000 Zuschauer wollten sich damals diesen fußballerischen Leckerbissen als echtes Spektakel im Wiener Ernst Happel-Stadion nicht entgehen lassen.

Von 1984 bis 1986 traf man sich ohnehin stets im Endspiel, wobei RAPID 1984 – 1 : 3 im Hinspiel, 2 : 0 im Rückspiel, aufgrund der Auswärtstorregel Cupsieger wurde – und 1985 abermals gewann, diesmal im Elfmeterschießen. 1 : 1 nach 90 Minuten, 3 : 3 nach 120 Minuten und 6 : 5 im Penaltyschießen – siehe dazu bitte das unten angeführte Video. 1986 konnte die AUSTRIA den Spieß umdrehen und ihrerseits 6 : 4 in der Verlängerung gewinnen. Nach 90 Minuten war es 3 : 3 gestanden.

Das letzte Mal jedoch im laufenden Cup-Bewerb – und nicht erst im Endspiel – aufeinander zu treffen, das ist sage und schreibe 20 Jahre her. Am 1. November 1997 gewann RAPID gegen die AUSTRIA mit 1 : 0 im Cup-Achtelfinale, also weit vor einem etwaigen Finale, wenn man so will. Und am 1. September 1981 war es auch bereits im Achtelfinale soweit, damals gewann die AUSTRIA mit 2 : 1 gegen RAPID vor 17.000 Besuchern im Wiener Prater.

KURIER-Artikel am 4. September 1981 nach dem Wiener Derby im ÖFB-Cup Achtelfinale. Sammlung: oepb

KURIER-Artikel am 4. September 1981 nach dem Wiener Derby im ÖFB-Cup Achtelfinale. Sammlung: oepb

Ganz anders die Situation im Cup-Bewerb 1973/74. Damals wurde nicht nur das Finale, sondern auch bereits das Semifinale mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Das gab es nur in Österreich. Am 17. April 1974 gewann der FAK vor 22.000 Zuschauern das „Hinspiel“ mit 6 : 2, das „Rückspiel“ am 22. Mai 1974 bestritt der FAK, diesmal vor 10.000 Besuchern, mit einem 4 : 1 abermals erfolgreich. RAPID wurde demnach mit einem Gesamt-Score von 10 : 3 aus dem Cup – und somit auch gleich aus dem Wiener Prater – gekickt.

Die Cup-Finale wurden – gerechnet von 1920 (erstmals) bis 2005 (letztmals) 10mal von AUSTRIA gegen RAPID bestritten, wobei Violett mit 6 : 4 Endspiel-Erfolgen die Nase vor Grün hat.

Summa summarum trifft man sich im Fußballer-Leben eben nicht nur in der Meisterschaft, sondern auch im Cup, wenngleich der erwähnte letzte Vergleich AUSTRIA versus RAPID im Endspiel 12 Jahre, in der „Vorrunde“, wenn man so will, 20 Jahre zurückliegt.

Und so stehen bis heute 31 Cup-Duelle zu Buche, von denen die AUSTRIA 18 gewonnen hat. 10 Mal blieb RAPID erfolgreich und 3 Duelle endeten Unentschieden, was in den Jahren 1921, 1949 und 1964 noch ein Wiederholungsspiel nach sich zog.

 

Matchkarte vom ÖFB-Cup Semifinale zwischen Austria und RAPID (4 : 1) vom 22. Mai 1974 im Praterstadion. Sammlung: oepb

Matchkarte vom ÖFB-Cup Semifinale zwischen Austria und RAPID (4 : 1) vom 22. Mai 1974 im Praterstadion. Sammlung: oepb

 

www.austria.wien

www.bundesliga.at

www.skrapid.at

ÖFB UNIQA Cup

 

 

comments are closed.