Adrenalin und Tradition / Urfahraner Herbstmarkt beginnt

Bürgermeister Mag. Bernhard Baier und Mag.a Anke Merkl, Leiterin der Abteilung Wirtschaft und EU, schwebten bereits über dem Urfahranermarkt. Direkt im Hintergrund das LENTOS / Kunstmuseum Linz, die Stadtpfarrkirche, sowie der Alte und der Neue Dom. Ganz rechts der Turm des OÖ-Landhauses an der Promenade. Foto: Stadt Linz

Bürgermeister Mag. Bernhard Baier und Mag.a Anke Merkl, Leiterin der Abteilung Wirtschaft und EU, schwebten bereits über dem Urfahranermarkt. Direkt im Hintergrund das LENTOS / Kunstmuseum Linz, die Stadtpfarrkirche, sowie der Alte und der Neue Dom. Ganz rechts der Turm des OÖ-Landhauses an der Promenade. Foto: Stadt Linz

„Die Vorbereitungen für den Urfahraner-Herbstmarkt laufen für die Eröffnung am morgigen Samstag, 28. September 2019 auf Hochtouren. Die Fahrgeschäfte, Stände, Festzelte und Gastronomiebetriebe werden jetzt noch auf Hochglanz poliert.“, ist der für Märkte zuständige Linzer Vizebürgermeister Bernhard Baier voller Vorfreude auf den diesjährigen Herbstmarkt, der gleich zwei Premieren zu bieten hat: „Ich freue mich, dass wir mit dem Event Tower eine Österreich-Neuheit und eine großartige Attraktion für die ganze Familie im Programm haben. Gleichzeitig ist es uns gelungen, mit dem 1. Jagdlichen Frühschoppen am Abschluss-Sonntag, Tradition und Brauchtum noch fester im Marktgeschehen zu verankern“, so Baier.

Der Urfahranermarkt ist der größte und älteste Jahrmarkt Österreichs. Trotz seines stolzen Alters von mehr als 200 Jahre hat er nichts an seiner Anziehungskraft eingebüßt. Jedes Mal lockt der „Urfix“ eine halbe Million Gäste auf das 60.000 Quadratmeter große Festgelände. Die Erfolgsgeschichte stützt sich auf die drei Säulen Gastronomie, Fahrgeschäfte und Ausstellungen, die in einem gelungenen Mix für Alt und Jung angeboten werden.“, betont Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier.

Traditioneller Festzug am Eröffnungs-Samstag: Erstmals Start beim AEC

Das Deck des Ars Electronica Centers ist heuer erstmals der Startpunkt für einen Rundgang mit Bürgermeister Klaus Luger und Marktreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. Sie ziehen gemeinsam mit den Goldhauben, den Trachtenvereinen und der Musikkapelle über die AEC-Straße in das Festgelände ein.

Die Brauchtumsvereine zeigen anschließend im Festzelt ihre Darbietungen. Um 10 Uhr findet die offizielle Eröffnung mit den Ansprachen von Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeister Bernhard Baier vor der Marktinfo statt. Mit dabei sind erneut die Auracher Prangerschützen. Anschließend erfolgt der traditionelle Rundgang durch den Jahrmarkt zum Festzelt „Da Wirt 4s Fest“, wo um zirka 11.30 Uhr der Bieranstich erfolgt. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Musikkapelle der Kleinmünchner.

Neues Herbstmarkt-Design 2019: Original Urfix-Bierkrug in limitierter Auflage

Wer schnell ist, kann einen der Original Urfix-Bierkrüge ergattern, die in einer limitierten Auflage von 200 Stück zur Verfügung stehen. Ab 10.30 Uhr ist das Sammlerstück im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ zum Preis eines halben Liter Bier erhältlich – inbegriffen im Kaufpreis ist auch eine Füllung mit Bier oder einem antialkoholischen Getränk. „Seit dem Vorjahr haben die Gäste bei jedem Urfix die Gelegenheit, einen jeweils neu gestalteten Bierkrug mit nach Hause zu nehmen“, ist Vizebürgermeister Bernhard Baier begeistert.

9 Tage, 275 Schausteller und Aussteller, 500.000 Besucherinnen und Besucher

Der Urfahranermarkt ist eine Attraktion für die ganze Familie. In den neun Veranstaltungstagen kommen jedes Mal etwa eine halbe Million Besucherinnen und Besucher, um das besondere Jahrmarktfeeling zu erleben. 275 Schausteller und Aussteller sorgen für den beliebten Mix aus Kulinarik, Warenangebot und Fahrgeschäfte.

Wieder Bankomat am Urfix

Sollten die Gäste „finanziellen Nachschub“ brauchen, sind keine langen Wege notwendig. Ein Bankomat wird bei der Marktinfo aufgestellt.

„Freie Fahrt“ und Feuerwerk

Gleich zu Beginn des Marktes bedanken sich die Schausteller bei den Gästen für die jahrelange Treue mit Freifahrten von 10 bis 11 Uhr bei allen Fahrgeschäften. Abends lässt um 21.30 Uhr das LIWEST-Großfeuerwerk den Linzer Nachthimmel erstrahlen. Bis dahin können sich die Gäste die Zeit beim Late-Night-Verkauf auf dem Freigelände die Zeit mit gustieren, informieren, handeln und shoppen verkürzen.

Mag.a Anke Merkl (links), Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier und Carmen Blume präsentieren am Event-Tower die Neuheiten und das Programm vom diesjährigen Urfahraner Herbstmarkt, inklusive der limitierten Urfix-Bierkrüge. Foto: Stadt Linz

Mag.a Anke Merkl (links), Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier und Carmen Blume präsentieren am Event-Tower die Neuheiten und das Programm vom diesjährigen Urfahraner Herbstmarkt, inklusive der limitierten Urfix-Bierkrüge. Foto: Stadt Linz

Musik und Unterhaltung

Am Sonntag, 29. September, ist beim Radio Oberösterreich Musiktag im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ für Stimmung und Unterhaltung gesorgt. Von 11 bis 18 Uhr treten die Kurvenschneider, die Mostibären, Nicki, die Mountain Crew sowie zwei Künstler vom österreichischen Schlagerklub: Joannis Raymond und Verena Edtmayr auf. Bettina Graf und Wolfgang Hüttner führen durch den prominent besetzten Musiktag.

Am Dienstag, 1. Oktober, lädt Walter Witzany ab 14 Uhr zum Senioren-Nachmittag mit Musik und Tanz in das Festzelt „Da Wirt 4s Fest“.

Mittwoch, 2. Oktober, ist der Familientag, wo bis 19 Uhr ermäßigte Preise bei den Schaustellern gelten. An diesem Tag ist das Almtal Kasberg zu Gast am Urfahranermarkt und präsentiert seine Vorzüge als Naherholungsgebiet für Wandern, Skifahren, Spaß haben – auch Bruno, das kuschelige Maskottchen, kommt mit. Die Traunsee-Almtal Region im Salzkammergut bietet einzigartige Naturerlebnisse zu jeder Jahreszeit und für die ganze Familie.

Am Donnerstag, 3. Oktober, steigt um 21.30 Uhr das Großfeuerwerk der Arge Urfahranermarkt. Bis dahin können die Gäste wie bereits am Samstag die Zeit für den Late-Night-Verkauf bei den Ständen im Freigelände nützen.

Bei Schlechtwetter findet das Feuerwerk am Samstag, 5. Oktober statt.

Der traditionelle ökumenische Gottesdienst wird am Freitag, 4. Oktober, um 11 Uhr im Autodrom Straßmeier abgehalten.

Jagdlicher Frühschoppen am 6. Oktober

Als besonderes Abschluss-Highlight wird es erstmals einen Jagdlichen Frühschoppen geben. Zur Einstimmung findet ein kurzer Festzug bei der Marktinfo beim Haupteingang statt, an dem sich Ehrengäste, Mitglieder des Landesjagdverbandes, Jäger und ihre Familien, Fahnenträger und Musikkapellen beteiligen. Musikalisch umrahmen diesen Umzug die Jagdhornbläser Hohenbrunn – eine der ersten Jagdhornbläsergruppen in Oberösterreich.

Im Festzelt „Da Wirt 4s Fest“ spielt dann die Hubertusmusikkapelle aus Attnang-Puchheim auf. Nach der Begrüßung durch Moderator Bernhard Kern erfolgt um 11 Uhr der Bieranstich mit den Ehrengästen: Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander, Landesrat Mag. Günther Steinkellner, Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner sowie Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier.

Im Anschluss daran werden in Kurzinterviews Details über die Jagd und das jagdliche Brauchtum präsentiert. Ab etwa 14 Uhr folgt eine Modenschau durch das Trachtenhaus Gössl Linz. Auf einem langen Laufsteg werden aktuelle Modelle mit tiefer Verbundenheit zu Handwerk und Tracht für Damen und Herren präsentiert.

Die Mollner Marktmusikanten lassen den Frühschoppen bis etwa 17.30 Uhr musikalisch ausklingen.

Österreich-Premiere: 30,5 Meter hoher Event-Tower als neue Attraktion

Das neue Highlight im Vergnügungspark ist der Event-Tower der deutschen Firma Blume Vergnügungsbetriebe. Am Attraktionenplatz neben der Marktinfo wartet der Turm voller surrealistischer Überraschungen, eine aufregende Hommage an den großen Künstler des Surrealismus Salvador Dalí. Ein Mix an Angeboten lässt die Jahrmarkt-Fans auf einer Fläche von mehr als 1.100 Quadratmetern in eine Welt voller Illusionen eintauchen. Nachts wird der 30,5 Meter hohe Turm mit 700.000 LEDs illuminiert und lässt das gesamte Urfix-Gelände erstrahlen. Der Event Tower bietet barrierefreie Ebenen, die mit dem Lift auch für RollstuhlfahrerInnen und SeniorInnen gut erreichbar sind. „Ich freue mich, dass mit dem höchsten transportablen Hochhaus der Welt eine noch nie dagewesene Attraktion für die gesamte Familie auf den Urfix kommt. Der Tower spielt auf neun Etagen alle Stückerl, vom Skyline Cafe über die Aussichtsplattform Sky View und dem rasanten Fahrgeschäft Sky Drive auf teilweise freischwebenden Fahrbahnen bis hin zum Skyloop, einem Ride für Adrenalin-Junkies in 25 Metern Höhe, ist für alle etwas dabei“, ist der für Wirtschaft und Märkte zuständige Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier selbst schon gespannt auf das neue Fahrgeschäft.

Der Vergnügungspark ist generell gut bestückt und bietet für jeden Geschmack etwas – ob rasant oder gemütlich, hoch in die Luft oder doch lieber am Boden – die vielen Fahrgeschäfte haben für alle das Richtige dabei.

Auf die ganz jungen Jahrmarktbesucher wartet der größte Spielplatz der Stadt – Ringelspiele, Karusselle, zahlreiche Rutschen, Trampoline und vieles mehr werden ihre Gesichter erstrahlen lassen. Im „Klettergarten“ können die Kleinen ihre Geschicklichkeit und Kraft testen.

Kulinarische Verführungen

Bei einem Jahrmarktbesuch dürfen auch die kulinarischen Klassiker nicht fehlen. Ob Hendl, Maiskolben, Bratwürstel, Langos, Fisch, Palatschinken, Süßigkeiten, Schaumrollen, Zuckerwatte, Kokosbusserl oder Lebkuchen – hier ist für jeden Gusto etwas dabei.

Verkaufsausstellung „Linzer Herbst“

Die Gewerbeausstellung „Linzer Herbst“ bietet bei freiem Eintritt in den Hallen und auf dem Freigelände eine bunte Palette an Dingen, die das Leben einfacher, schöner, lebenswerter machen und Arbeiten erleichtern. Das Angebot der zahlreichen Aussteller reicht von Kücheneinrichtungen, modernster Küchentechnik, Einrichten und Wohnen mit Stil, Geräte zur Gartenarbeit, Fitnessgeräte, Wellness- und Gesundheitsangebote bis zu Werkzeugen und Maschinen für Haus-, Wohnungssanierungen und –renovierungen. Das unverbindlich anonyme Prüfen und Vergleichen der Angebote und die fachliche, kostenfreie Beratung ohne Kaufzwang, waren für zigtausende BesucherInnen in den vergangenen Jahren Motivation für den Besuch des „Linzer Herbstes“ am Urfahranermarkt. Die Aussteller haben auch heuer besondere Messepreise im Angebot. Die Gewerbeausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Mit den Öffentlichen stressfrei zum Urfahranermarkt

Eine bequeme Anreise zum Jahrmarkt ohne langwierige Parkplatzsuche ermöglichen die Linz AG Linien. An beiden Sonntagen werden nachmittags die Intervalle der Straßenbahnlinien 1 und 2 im Bereich Simonystraße bis Universität von zehn auf 7,5 Minuten verdichtet. An Werktagen verkehren die Linien 1 und 2 laut Fahrplan. Von Freitag bis Sonntag stehen den Gästen der übliche Nachtverkehr, sowie das Anrufsammeltaxi (AST) für eine sichere Heimreise zur Verfügung.

Quelle: Stadt Linz

Lesen Sie mehr über den Urfahranermarkt bei uns bitte hier;

www.urfahranermarkt.at

www.linz.at

www.linztermine.at

comments are closed.