ACO / Perfekte Duschrinne als Wellnessoase

ACO Image Bild Baddesign mit eingebauter ShowerDrain E+ Duschrinne. Foto: ACO

ACO Image Bild Baddesign mit eingebauter ShowerDrain E+ Duschrinne. Foto: ACO

Mit der ShowerDrain E+, M+ und U fügt ACO seiner umfangreichen Palette an Duschrinnen drei weitere hochqualitative und innovative Entwässerungslösungen hinzu. Diese erfüllen aber nicht nur die Duschwünsche der zukünftigen Benutzer, sondern erleichtern Installateuren und Fliesenlegern auch die Montage.

Entwässerungslösungen für Duschen müssen höchsten Anforderungen an Funktion, Hygiene und Sicherheit erfüllen. Um für jede Dusche das passende Produkt zu bieten, beinhaltet das ACO-Sortiment nun drei weitere, hochqualitative Duschrinnen. Mit Hilfe der Modelle ShowerDrain E+, M+ und U lassen sich nahezu alle baulichen Herausforderungen und gestalterischen Ansprüche erfüllen, egal ob privater Wohnungsbau, Hotel, Gesundheits- und Pflegeeinrichtung, Schwimmbad, Wellness- und Spa-Bereich oder Sportstätte.

Für jede Dusche die passende Rinne

Die Duschrinne ShowerDrain E+ wurde aus dem Modell ShowerDrain E durch das Hinzufügen von Sickerwasseröffnungen entwickelt. Zusätzlich wird bereits werksseitig eine Dichtmanschette angebracht. „Damit erfüllen wir gleichermaßen die Anforderungen des österreichischen Fliesenlegerverbandes, von Fliesenlegern und Installateuren.“, so Dr. Ernst Strasser, Geschäftsführer von ACO Österreich. Die ShowerDrain M+ besitzt einen um 360° drehbaren Endtopf und ist somit flexibel und ideal für jede Einbausituation geeignet.

Produktbild ACO ShowerDrain E+ ohne Wandaufkantung. Foto: ACO

Produktbild ACO ShowerDrain E+ ohne Wandaufkantung. Foto: ACO

Zusätzlich können beide Modelle durch die große Auswahl an Designrosten aus Edelstahl individuell gestaltet werden, auch eine Gravur mit Namen oder Logo ist möglich. Die ShowerDrain U erfüllt selbst anspruchsvollste Designwünsche, da sie durch ihre Beschaffenheit direkt in die Duschwand eingebaut wird und somit praktisch unsichtbar ist.

Die Duschrinnen für alle Gewerke

Installateure profitieren von der schnelleren Montage und der flexiblen Ausrichtung der Duschrinnen. Auch Fliesenlegern wird die Arbeit erleichtert, da die werkseitig angebrachte Dichtmanschette die Entstehung von Rissen durch thermische Spannung zwischen Rinnenkante und Estrichbelag bzw. Fliesenkleber verhindert. Dank neuer Wandaufkantung wird ein durchgängiges Fliesenbild möglich, da die Fliesen ohne Schnittkanten verlegt werden können.

Produktbild ACO ShowerDrain U Duschrinne. Foto: ACO

Produktbild ACO ShowerDrain U Duschrinne. Foto: ACO

Dies ergibt weniger Schneidarbeiten und erspart dadurch Zeit und Kosten. „Zwar liegt die Duschrinne nicht im Leistungsbereich des Fliesenlegers, jedoch trägt er bei den Abdichtungsarbeiten und der Fliesenverlegung maßgeblich zum fachgerechten Einbau bei.“, weiß Strasser aus der Praxis zu berichten. „Mit den neuen Modellen der ShowerDrain-Linie unterstützt ACO die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Installateur, Estrichleger und Fliesenleger.“

Die neuen Duschrinnen sind ab sofort verfügbar.

Über ACO

1946 von Josef-Severin Ahlmann gegründet, zählt die ACO Gruppe heute zu den weltweit führenden Anbietern von Entwässerungssystemen in den Bereichen Hochbau, Tiefbau und Haustechnik, und wird auch heute noch von der Eigentümerfamilie Ahlmann geleitet. ACO ist auf sechs Kontinenten in 40 Ländern der Welt mit 30 Produktionsstätten vertreten. Die Zentrale des Unternehmens befindet sich nach wie vor am Stammsitz in Rendsburg/Deutschland. Weltweit beschäftigt die Gruppe 4.400 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2017 über 700 Millionen Euro.

www.aco.at

Lesen Sie mehr über ACO bei uns bitte hier;

 

 

comments are closed.