50 Jahre 4. Panzergrenadierbrigade

Bild 1Ein militärischer Festakt am Fliegerhorst Vogler in Hörsching bei Linz bot den Rahmen für die 50 Jahre-Feier der oberösterreichischen 4. Panzergrenadierbrigade, die mit 1. April 1964 aus der vormaligen Jägerbrigade umbenannt und neu gegliedert wurde.

Die Gäste auf der Ehrentribüne, unter ihnen OÖ-Landtagspräsident Viktor Sigl und Streitkräftekommandant Generalleutnant Mag. Franz Reissner, bekamen einen hochmodernen, schlagkräftigen Verband zu sehen, der durch seine Bataillone schlaglichtartig präsentiert wurde.

Viktor Sigl„Die 4. Panzergrenadierbrigade leistet mit ihrem „Handeln mit Weitblick“ sowohl im Inland, aber auch im Ausland eindrucksvoll ihren Beitrag für Sicherheit und Stabilität in Österreich und in Europa.“, betonte der ehemalige Angehörige des Panzerstabsbataillons 4, Landtagspräsident Viktor Sigl bei seiner Festrede. Komplexe militärische Problemstellungen werden auch in der Zukunft nur durch das Zusammenwirken gut ausgebildeter, professioneller Soldaten zu bewältigen sein. Die Vierte hat in den letzten 50 Jahren darauf hingearbeitet. Auch in Zukunft wird die 4. Panzergrenadierbrigade selbstbewusst und optimistisch alle kommenden Aufgaben gerne annehmen und mit Weitblick meistern.

www.bmlv.gv.at/sk/lask/brigaden/pzgrenbrig4/index.shtml

www.bundesheer.at

Beide Fotos: BMLVS/Simader

comments are closed.