31. 10. 2017 / Tierischer Kürbisspass im Zoo Wien

Zwergmangusten-Foto: Daniel Zupanc

Zwergmangusten-Foto: Daniel Zupanc

Halloween-Fans sind im Wiener Tiergarten Schönbrunn am kommenden Dienstag an der richtigen Adresse. Im Rahmen der kommentierten Fütterungen bekommen Elefanten, Zwergotter und so weiter liebevoll geschnitzte Kürbisse zum Fressen und Spielen. „Wir werden unsere Tiere mit Halloween-Kürbissen überraschen. Das ist für manche Tiere eine leckere Mahlzeit, für andere eine Beschäftigung und für unsere Besucher auf jeden Fall ein Spaß zum Zuschauen.“, so die Tiergartendirektorin Dr. Dagmar Schratter. Erstmals mitfeiern und mitnaschen dürfen die beiden Netzgiraffen Fleur und Sofie. Gefüllt mit Pellets und Weidenblättern und giraffengerecht auf deren Kopfhöhe aufgehängt, weckt der Kürbis schnell ihr Interesse. Mit ihren langen Zungen fischen die beiden Giraffen die Leckereien geschickt aus den Öffnungen.

Giraffen-Foto: Daniel Zupanc

Giraffen-Foto: Daniel Zupanc

Süßes oder Saures“ heißt es auch nebenan im neuen Ostafrikahaus. Mit Mehlwürmern und Schwarzkäferlarven gefüllt ist der Kürbis eine abwechslungsreiche Beschäftigung für die neugierigen Zwergmangusten. Dagmar Schratter: „Die Zwergmangusten haben es leicht, an die Leckereien zu kommen. Sie sind klein genug, um durch die geschnitzte Mundöffnung in den Kürbis zu steigen.“ Aber auch ihre Mitbewohner, die Tokos, fürchten sich natürlich nicht vor dem gruseligen Kürbisgesicht. Neugierig betrachten die Vögel das Halloween-Treiben und landen dann direkt am Plutzer, um das eine oder andere Insekt zu erwischen.

Besonders angetan vom Kürbis-Festmahl sind die Elefanten. Hier haben die Kürbisse keine lange Lebensdauer. Liebevoll geschnitzt, hin oder her, für die Dickhäuter ist das orangefarbene Herbstgemüse eine willkommene Abwechslung am Speiseplan. Besonders gut schmeckt den Elefanten das saftige Fruchtfleisch. Das wird mit dem Rüssel vorsichtig herausgelöst und als erstes gefressen. Dagmar Schratter: „Besonders das Elefantenweibchen Mongu mag Kürbisse gern. Mongu inspiziert den Kürbis nur kurz, nimmt ihn dann im Ganzen ins Maul und schon ist der Kürbis Geschichte.“

Elefanten-Foto: Daniel Zupanc

Elefanten-Foto: Daniel Zupanc

 

Treffpunkte am Dienstag, 31. Oktober 2017 im Zoo Wien für Halloween-Freunde:
10:30 Uhr: Riesenschildkröten
11:30 Uhr: Tiere im Affenhaus
13:00 Uhr: Zwergotter
13:00 Uhr: Keas
13:30 Uhr: Nasenbären
14:00 Uhr: Tiger
14:30 Uhr: Große Ameisenbären
15:00 Uhr: Elefanten

 

.

Bitte beachten Sie auch diese Zoo Wien-Artikel bei uns;

TIERE SEHEN. ARTEN SCHÜTZEN. IM ÄLTESTEN ZOO DER WELT.

www.zoovienna.at

 

comments are closed.