180 Jahre Bahn / Sonderfahrt von Floridsdorf nach Deutsch Wagram

180 Jahre Eisenbahn in Österreich. Die ÖBB luden zu einer Sonderfahrt von Wien Floridsdorf nach Deutsch Wagram ein ...

180 Jahre Eisenbahn in Österreich. Die ÖBB luden zu einer Sonderfahrt von Wien Floridsdorf nach Deutsch Wagram ein …

Am 23. November 2017 feierte Österreich 180 Jahre Eisenbahn. Genau an diesem Tag vor 180 Jahren fuhr die erste Dampfeisenbahn mit geladenen Gästen auf der 13,8 Kilometer langen Strecke der Kaiser Ferdinand Nordbahn von (Wien) Floridsdorf ins damalige Wagram. Die ÖBB feierten diesen denkwürdigen Tag mit einer Reihe von Aktivitäten. Als besonderes Highlight galt die Sonderzugfahrt von Floridsdorf nach Deutsch Wagram.

ÖBB Personenverkehr Vorstandsmitglied Evelyn Palla und Bezirksvorsteher Georg Papai begrüßten knapp 200 Gäste am Bahnhof Wien-Floridsdorf. Für den würdigen musikalischen Rahmen sorgte die ÖBB Blasmusikkapelle.

... an der sich 200 Gäste und Bahn-Nostalgiker erfreuten. Beide Fotos: ÖBB/Marek Knopp

an der sich 200 Gäste und Bahn-Nostalgiker erfreuten. Beide Fotos: ÖBB/Marek Knopp

Die ursprünglich geplante Fahrt mit einer Dampflok fiel jedoch leider einem plötzlichen technischen Defekt zum Opfer, doch ein moderner Cityjet war schnell parat und brachte die Teilnehmer nach Deutsch Wagram. Die Sonderzugfahrt mit der Dampflok wird allerdings nachgeholt und die Gäste werden neuerlich dazu eingeladen.

Nachdem die alte Dampflok kurzfristig ihren Dienst verweigerte, wurde die Nostalgiefahrt mit einem modernen Cityjet angetreten. Foto: ÖBB/Marek Knopp

Nachdem die alte Dampflok kurzfristig ihren Dienst verweigerte, wurde die Nostalgiefahrt mit einem modernen Cityjet angetreten. Foto: ÖBB/Marek Knopp

Fahrt mit Sonderzug wie vor 180 Jahren
In Deutsch Wagram begrüßten Stadtrat Franz Spehn und der niederösterreichische Landesrat Karl Wilfing die Gäste. Auch dort wurden die Anwesenden mit musikalischen Klängen der Musikschule Deutsch Wagram verwöhnt. Nach einer kleinen Stärkung wartete das Eisenbahnmuseum bei freiem Eintritt auf die Festgäste. Die Teilnehmer zeigten sich von den Ausstellungsstücken begeistert.

Fahrt mit dem Cityjet
Die Fahrt erfolgte mit dem modernsten Zugmaterial, dem Cityjet, der kürzlich bei einer Zugtaufe mit dem Floridsdorfer Bezirkswappen versehen wurde. Der umweltfreundliche Antrieb, Sitzplätze mit ergonomisch geformten Kopfstützen und Armlehnen, verstellbare Sitzflächen, jeder Sitzplatz ausgestattet mit Leselampe und Steckdose, so wurde die Fahrt zum Wohlfühlerlebnis. Im Cityjet sind die Einstiege, Toilettenbereiche sowie Rad- und Kinderwagenabstellplätze allesamt barrierefrei.

Moderner Komfort, versehen mit den so typischen ÖBB-Annehmlichkeiten für Groß und Klein machten die Nostalgiereise im modernen Zukunftszug zu einem Erlebnis. Foto: ÖBB/Marek Knopp

Moderner Komfort, versehen mit den so typischen ÖBB-Annehmlichkeiten für Groß und Klein machten die Nostalgiereise im modernen Zukunftszug zu einem
Erlebnis. Foto: ÖBB/Marek Knopp

Die Klimaanlage mit CO2-Sonde sorgt für ein angenehmes Raumklima. Über die 26-Zoll-Bildschirme werden die Fahrgäste in Echtzeit mit allen relevanten Fahrgastinformationen versorgt.

Bitte beachten Sie auch diese ÖBB-Artikel bei uns:

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at  

comments are closed.