100 Menschen, die Österreich bewegten

9783222150357-100-menschen-die-oesterreich-bewegten-10382Wer waren die Menschen, die in den letzten 100 Jahren Österreich prägten? Dichter, Denker und Wissenschafter, Frauen und Männer, die über Österreichs Grenzen hinaus das Bild des Landes bestimmten: vom Hohepriester der Wahrheit Karl Kraus und dem Chronisten „Der Welt von gestern“ Stefan Zweig über die sprachgewaltige Poetin Ingeborg Bachmann und die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, den geliebten Nestbeschmutzer Thomas Bernhard und den Bonvivant und Bürgerschreck aus Breitensee H.C. Artmann, bis zu weltbekannten Wissenschaftern wie Lise Meitner, Sigmund Freud und Kurt Gödel, Eric Kandel und Anton Zeilinger.

Michael Horowitz präsentiert nun anhand seiner pointierten Kurzporträts eine einzigartige Kulturgeschichte der Republik.

Das oepb meint dazu:

Man kennt das ja bereits aus der Wirtschaft. „Die Top 100 Industriebetriebe“ zum Beispiel, die anhand eines Rankings einmal jährlich aufgelistet werden. Ein ähnliches Procedere mit einstigen Berühmtheiten zu tun ist hingegen neu. Buch-Autor Michael Horowitzbegleitet den neugierigen und geneigten Leser / die interessierte Leserin in diesem seinem üppigen Werk zu Menschen, die bereits zum Teil in Vergessenheit geraten sind und so zum Teil in unserer Erinnerung wieder erwachen. Dabei herausgekommen ist eine interessante Zeitreise auf den teilweise längst verwehten Spuren von 100 Menschen, die in Österreich Geschichte geschrieben haben.

Entstanden ist die Idee zu diesem Buch mittels seiner in der Tageszeitung „Die Presse“ erscheinenden Sonntags-Kolumne „Dichter & Denker – 100 große Österreicher der vergangenen 100 Jahre“. Michael Horowitz hat in 100 Kapiteln das Werken und Wirken, aber auch das Privatleben von Menschen, die dieses Land prägten und bewegten, niedergeschrieben. Es war ihm dabei auch ein großes Anliegen, jene – völlig zu Unrecht – weniger bekannte Persönlichkeiten und die Erinnerung daran, wie beispielsweise die Physikerin Lise Meitner „für eine neue Generation“ zu bewahren.

Eben ein gedankliches Erbe an Dichter, Denker und Wissenschafter, Visionäre und Visionärinnen, die unser Land währen der letzten 100 Jahre – und damit auch das Bild Österreichs – entscheidend geprägt haben.

Ein wunderbar gelungenes und auch sehr elegant gehaltenes Buch, ausgestattet mit einem Lese-Bändchen, sowie mit zahlreichen Fotos versehen, das für jeden, der sich mit den Menschen und der Geschichte der Republik Österreich befasst, einen wertvoller Almanach darstellt. Einfach gemütlich hinsetzen, eine Schälchen Kaffee dazu und Sie werden anhand der Lektüre die Welt um sich herum vergessen und einfach schier die Zeit übersehen …

Über den Autor:

Michael Horowitz, geboren 1950 in Wien, ist Fotograf, Journalist, Schriftsteller, Verleger und Autor von Biografien u. a. über Heimito von Doderer, Karl Kraus, H. C. Artmann, Helmut Qualtinger und Leonard Bernstein.

100 Menschen, die Österreich bewegten
von Michael Horowitz
erschienen im Molden Verlag
www.styriabooks.at
Hardcover, 416 Seiten, gebunden, 40 Euro
ISBN 978-3-222-15035-7
 
Direkt zu bestellen bitte hier:
 
Weitere Rezensionen vom Styriabooks-Verlag bei uns hier:

comments are closed.