10. September 2017 / Gelebte Geschichte in NÖ

Blick auf das Museum Niederösterreich, in dem das Haus der Geschichte untergebracht ist, zu St. Pölten: Foto: Klaus Engelmayer

Blick auf das Museum Niederösterreich, in dem das Haus der Geschichte untergebracht ist, zu St. Pölten: Foto: Klaus Engelmayer

Am Sonntag, 10. September 2017 öffnet das erste Haus der Geschichte in Österreich seine Pforten, nämlich im Museum Niederösterreich in St. Pölten. 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte mit einem Fokus ab der Mitte des 19. Jahrhunderts sind hier bewusst thematisch und nicht chronologisch aufgebaut, um laufend Brücken in die Gegenwart zu bauen.

Die Geschichte Niederösterreichs im zentraleuropäischen Kontext bietet einen Blick über den Tellerrand, wobei die Vermittlung von Geschichte ganz im Zentrum steht. Die erste Schwerpunktausstellung „Die umkämpfte Republik: Österreich 1918-1938“ greift gleich ein sehr brisantes Thema österreichischer Zeitgeschichte auf.

Erster Bundeskanzler nach dem Zweiten Weltkrieg, Niederösterreicher und Österreichs Außenminister bei der Unterzeichnung des Staatsvertrages am 15. Mai 1955 im Schloss Belvedere - Leopold Figl höchstpersönlich lädt die Besucher ins Haus der Geschichte ein. Foto: Helmut Lackinger

Erster Bundeskanzler nach dem Zweiten Weltkrieg, Niederösterreicher und Österreichs Außenminister bei der Unterzeichnung des Staatsvertrages am 15. Mai 1955 im Schloss Belvedere – Leopold Figl höchstpersönlich lädt die Besucher ins Haus der Geschichte ein. Foto: Helmut Lackinger

Der erste Öffnungstag der neuen Ausstellungen bietet unter dem Motto „Wir leben Geschichte!“ ein reichhaltiges Programm in der Zeit von 9 bis 17 Uhr. Neben durchgehenden Kreativstationen zum Thema Mittelalter gibt es um 10, 13 und 15 Uhr Familienführungen durch das neue Haus und von 11 bis 16 Uhr im Museumskino ein Filmprogramm („Es war einmal der Mensch“).

Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittler geben den gesamten Tag direkt in den Ausstellungen Auskunft zu historischen Themen. Für Spaß und Unterhaltung sorgt die NÖN Fotobox, für die sich die Besucherinnen und Besucher in historische Gewandungen quer durch die Jahrhunderte werfen können.

Das Haus der Natur im Museum Niederösterreich bietet an diesem Tag ebenfalls durchgehend Kreativstationen sowie um 14 Uhr eine Familienführung.

Der Eingangbereich wird von zahlreichen Zitaten aus der Geschichte geschmückt. Foto: Perndl + Co

Der Eingangbereich wird von zahlreichen Zitaten aus der Geschichte
geschmückt. Foto: Perndl + Co

 

 

 

 

.

Wann: Sonntag, 10. September 2017 (Eröffnung);

Wo: Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten;

Wie viel: Eintrittspreis am Eröffnungstag:
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre,
50 Prozent Ermäßigung für Erwachsene auf den regulären Eintrittspreis;
 

Bitte beachten Sie auch diese Artikel zum gleichen Thema;

 

 

www.museumnoe.at

 

comments are closed.